Vorsichtig bei den GT-521F52 Steckverbindern

Laut Datenblatt kann das Modul mit 3,3 bis 6 V betrieben werden. Das Anschließen der Stromversorgung erfordert Aufmerksamkeit, denn das hochsymmetrische Modul hat zwei identische vierpolige Steckverbinder auf beiden Seiten des Sensors, die beide eine Versorgungsspannung annehmen, aber nicht die gleiche. Außerdem sind sie unterschiedlich verdrahtet. Zur Unterscheidung der beiden Steckverbinder eignet sich die Gruppe kleiner SMD-Teile in einer Ecke der Platine als Orientierung (siehe den gelben Kreis auf dem Foto unten).

 
gt-521f52 wired
Anschluss des GT-521F52 bei meinen Experimenten.

Die serielle Schnittstelle des GT-521F52

Der dem gelben Kreis am nächsten liegende Stecker hat den seriellen Anschluss und ist für eine Versorgungsspannung von 3,3 bis 6 V gedacht. Die Signale der seriellen Schnittstelle (Standard: 9600n81) sind für 3,3 V Pegel spezifiziert. Beim Anschluss an ein 5-V-System wie dem Arduino Uno ist ein Pegelwandler erforderlich. Direktes Anschließen an einen Computer ist mit einem 3,3-V-FTDI-Kabel möglich. Denken Sie daran, dass FTDI-Kabel immer 5 V auf ihrer Versorgungsleitung führen, auch die 3,3-V-Versionen.

 
Connected to the GT-521F52!
Verbunden mit dem GT-521F52!

Integrierter Berührungssensor

Der andere Stecker ist für die Touch-Schnittstelle gedacht und erwartet maximal 3,3 V. Der Metallsensor fungiert als Berührungssensor. Das Signal ICPCK auf diesem Anschluss zeigt an, ob ein Finger auf dem Sensor liegt oder nicht. Der Berührung des Sensors kann auch verwendet werden, um das Modul aus dem Schlaf aufzuwecken. Die Aktualisierung der Firmware (zum Zeitpunkt des Reviews war noch keine neue Version verfügbar) erfordert ebenfalls diesen Anschluss.
 
weiter >> 2/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel