Unter Windows

Anwendungen für das ESP32-PICO-KIT können unter Windows, Linux oder Mac entwickelt werden. Eigentlich handelt es sich bei der Toolchain um eine auf GNU-Tools basierende Umgebung, die unter Windows in einer Unix-Shell wie MSYS2 ausgeführt werden kann – unter Linux oder OS X ist dies natürlich nicht notwendig. Obwohl man ein solches System selbst einrichten kann – Anweisungen dazu sind verfügbar – haben die Mitarbeiter von Espressif einen vorkonfigurierten MSYS2-Download zur Verfügung erstellt, der den Installationsprozess erheblich vereinfacht.

Vorkonfigurierte Toolchain

Laden Sie das vorkonfigurierte MSYS2 plus Toolchain-Archiv herunter. Entpacken Sie die Zip-Datei mit über 500 MB an einen beliebigen Ort auf einer Festplatte. Navigieren Sie zu dem Ordner, der die Datei mingw32.exe enthält und starten Sie diese. Sie befinden sich nun in einer UNIX-ähnlichen Umgebung. Alle folgenden Befehle müssen in dieser Shell eingegeben werden.

Unter Linux oder OS X

Möglicherweise müssen vor der Installation der Toolchain einige Support-Packages installiert werden: Detaillierte Anweisungen für Linux und detaillierte Anweisungen für OS X.

 
Git cloning done
Das IDF-Repository wurde erfolgreich geklont.

Alle: Installation der IDF

Nach der Installation der Toolchain (und MSYS2 bei Windows) muss noch die IDF installiert werden. IDF steht für „IoT Development Framework“ und enthält Bibliotheken, Beispiele und Dokumentation. Hier die Anweisungen für eine nicht-benutzerdefinierte, direkte Installation des esp-idf
mkdir ~/esp
cd ~/esp
git clone --recursive https://github.com/espressif/esp-idf.git

Pfad unter Windows

Als nächstes muss der Pfad zum IDF-Ordner eingegeben werden, der natürlich von Ihrem System abhängt. Unter Windows erstellt man die Datei <..> \ msys32 \ etc \ profile.d \ export_idf_path.sh (wobei „<..>“ an Ihr System angepasst werden muss). Diese Datei muss diese Zeile enthalten
export IDF_PATH="your -absolute-path/esp/esp-idf"
wobei „your -absolute-path“ an Ihr System angepasst werden muss. Sie können die Datei erstellen und sie in der MSYS2-Shell mit einem einzigen Befehl schreiben (beachten Sie die Verwendung von einfachen und doppelten Anführungszeichen):
echo 'export IDF_PATH="your -absolute-path/esp/esp-idf "' > ../../etc/profile.d/export_idf_path.sh

Pfad unter Linux und OS X

Unter Linux oder OS X sollten Sie die Datei so öffnen
~/.profile
und diese Zeile hinzufügen
export IDF_PATH=~/esp/esp-idf


 

ESP IDF path
Den Pfad mit printenv verifizieren.
weiter >> 2/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel