Serielles EEPROM mit nur zwei Pins

15. November 2017, 09:25 Uhr
AT21CS11 Blockschaltbild. Bil: Microchip
AT21CS11 Blockschaltbild. Bil: Microchip
Halbleiterhersteller, die neue Speicher-Chips ankündigen, gibt es viele. Man überfliegt kaum die Pressemitteilung und klickt schon weiter. Dies Schicksal blühte auch beinahe dem neuen Single-Wire-EEPROM AT21CS11. Erst nachdem ich die Meldung ein zweites Mal gelesen hatte, bemerkte ich das "two-pin" in der Beschreibung.

In der Tat zeigt das Öffnen des Datenblatts ein EEPROM in einem Gehäuse mit nur zwei Pins. Es gibt auch Versionen mit mehr Pins in üblicheren Gehäusen, aber auch diese verwenden nur zwei ihrer Pins. Das IC wird über eine einzelne Input/Output-Leitung (SI/O) mit einem System verbunden, das sowohl der Kommunikation als auch zu Stromversorgung des Chips dient.

EEPROM mit eindeutiger ID

Das neue IC bietet 1 Kbit EEPROM-Speicher in vier Sektoren zu jeweils 256 bit, eine 64-bit-Seriennummer und 128 bit als zusätzlicher benutzerprogrammierbarer Tracking-Speicher. Dieser zusätzliche Speicher dient zur Ablage von eindeutigen Identifikations- und Betriebsparametern wie z. B. Verbrauchs- und Nutzungsinformationen, an Orten, die von der Hauptelektronik entfernt sein können. Jeder einzelne oder alle Speicherabschnitte gemeinsam können dauerhaft gesperrt werden.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel