Review: Minilötkolben Seeed Studio

7. Juni 2016, 17:00 Uhr
Review: Minilötkolben Seeed Studio
Review: Minilötkolben Seeed Studio
Die chinesische Firma Seeed Studio hat eine ganze Menge Dinge im Programm, die für Elektroniker interessant sind. Neben Produkten anderer Hersteller entwickelt und produziert die Firma auch selbst innovative Geräte. Ein Beispiel ist der Miniatur-Lötkolben, der jetzt auch in einer Europa-Version lieferbar ist.

Vor einem Jahr hatten wir schon einmal ein Produkt dieser Firma unter die Lupe genommen: das Mini-Oszilloskop DSO Nano V3.
Seeed hat aber auch einen sehr kleinen Lötkolben entwickelt, der seit kurzem in einer Europa-Version lieferbar ist. Das Besondere daran ist, dass im Griff die ganze Elektronik und ein Display integriert ist. Nach dem Betrachten der Fotos und dem Lesen der Beschreibung waren wir neugierig darauf, dieses Lötgerät auch im Elektor-Labor einmal auszuprobieren.

Seeed ließ uns aber ein bisschen warten, bis dieses Tool endlich im Elektor-Labor eintraf. In der Packung war dann neben dem Lötkolben selbst noch eine Spitze und das zugehörige Netzteil plus ein Erdungskabel mit Klemme sowie ein Inbus-Schlüssel mit Ersatzschrauben.
Der Lötkolben ist mit den Abmessungen von 16,8 x 1,65 cm tatsächlich recht klein. Seine Form hat mehr Ähnlichkeit mit einem dickeren Kugelschreiber als mit einem Lötkolben. Der Griff besteht aus hartem Kunststoff. Auf der Seite (oder oben?) befindet sich ein kleines OLED-Display und zwei Taster. Die Lötspitze wird in den Griff geschoben und mit einer Schraube (und dem Inbus-Schlüssel) befestigt. Am anderen Ende des Griffs befindet sich die Stromzuführung und eine microUSB-Buchse, mit der man den Lötkolben an einen PC anschließen kann.
Mit dem beigelegten Netzteil erreicht der Lötkolben eine Heizleistung von 40 W. Man kann ihn aber auch an eine leistungsfähigere Versorgung mit max. 24 V anschließen und kommt dann auf immerhin 65 W.
 
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel