Review: Intelligenter digitaler Thermostat

26. Januar 2017, 09:01 Uhr
Jetzt, da der Winter uns gerade die kalte Schulter zeigt, wollen wir eine kleine, einfache Schaltung unter die Lupe nehmen, die doch recht praktisch und nützlich für temperaturgeregelte Anwendungen ist, zum Beispiel für das Ein/Ausschalten einer Wärmelampe, die die Wärme eines Terrariums aufrecht erhält oder auch einer kleinen elektrischen Heizung, die einen Raum frostfrei hält. Diese Schaltung finden Sie im Elektor-Shop unter der Bezeichnung Intelligent Digital Thermostat/Temperature Controller und sie hält genau, was ihr Name verspricht.

 Zunächst ein wenig zur Betriebsweise der Schaltung: Die Platine beherbergt vier orange 7-Segment-Displays, zwei auf der linken und zwei auf der rechten Seite zur Anzeige der Umschalttemperaturen und dazwischen eine größere, aus zwei roten Displays bestehende Anzeige, die die aktuell gemessene Temperatur darstellt. Das Messintervall beträgt eine halbe Sekunde. Die ermittelte Temperatur wird mit den Schwelltemperaturen verglichen und gegebenenfalls das Relais ein- oder ausgeschaltet.

Man kann die Schaltung auf zwei Arten einsetzen. Sie kann das Relais einschalten, wenn die Temperatur unter einen bestimmten Startwert fällt und wieder ausschalten, wenn sie über einen (anderen) eingestellten Stoppwert steigt. Dies ist beispielsweise für eine Heizungsanwendung geeignet, doch sie kann auch anders! Das Relais wird aktiviert, wenn die Temperatur über einen Schwellwert steigt und wieder abgeschaltet, wenn sie unter einen (anderen) eingestellten Schwellwert fällt. Statt für eine Heizung ist dieses Verhalten zum Beispiel für eine Kühlung sinnvoll.

Die Wahl des Betriebsmodus geschieht völlig automatisch: Stellt man die Starttemperatur niedriger ein als die Stopptemperatur, kann man eine Heizung steuern, ist dagegen die Starttemperatur höher als die Stopptemperatur, so kann man eine Kühlung betreiben.

Mit dem intelligenten digitalen Thermostat lässt sich durch Wahl von Start- und Stopptemperatur auch die Schalthysterese bestimmen: Je größer die Temperaturdifferenz, desto höher ist auch die Hysterese.

Wenn man übrigens für Start- und Stopptemperatur den gleichen Wert wählt, wird das Thermostat deaktiviert und das Relais bleibt offen.
 
Unter den kleinen orangen 7-Segment-Displays sind jeweils zwei Drucktasten angebracht, mit denen die Starttemperatur links sowie die Stopptemperatur rechts eingegeben wird. Dies ist auch deutlich im Platinenaufdruck angegeben. Die Schaltung verfügt zudem über zwei LEDs, die anzeigen, in welchem Zustand sie sich gerade befindet. Leuchtet links die rote LED, ist das Relais eingeschaltet, ist dagegen die grüne auf der rechten Seite hell, so ist das Relais ausgeschaltet.
 
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel