Neue SAR-A/D-Wandler ermöglichen eine schnelle und hochauflösende Analog-zu-Digital-Wandlung in rauen Umgebungen

6. März 2019, 13:35 Uhr
Bild: Microchip
Bild: Microchip
Microchip stellt 12 neue SAR-ADCs (Successive Approximation Register Analog-Digital-Wandler) sowie einen dazugehörigen (Companion-)Differenzverstärker vor, der speziell für die neuen SAR-ADCs ausgelegt ist. Die Serie MCP331x1(D)-xx wurde für den Betrieb bei hohen Temperaturen und in elektromagnetischen Umgebungen konzipiert und umfasst den branchenweit einzigen, vollständig AEC-Q100-qualifizierten 16-Bit-SAR-ADC mit 1 MS/s (Million Samples pro Sekunde). Dieser bietet die für Automobil- und Industrieanwendungen erforderliche Zuverlässigkeit. Der Differenzverstärker MCP6D11 bietet eine verzerrungsarme, hochpräzise Schnittstelle, um die volle Leistungsfähigkeit der ADCs in Systemen zu gewährleisten.
 
Wesentliche Leistungsmerkmale:
  • Branchenweit einziger, vollständig AEC-Q100-qualifizierter 1 MS/s 16-Bit-SAR-ADC
  • 12 ADCs für den Betrieb bei hohen Temperaturen und in elektromagnetischen Umgebungen
  • Companion-Differenzverstärker für verzerrungsarme und hochpräzise Schnittstelle
  • Geringer Stromverbrauch und weiter Spannungsbereich von 1,7 bis 5,5 V für digitale I/Os

Die Serie MCP331x1(D)-xx bietet eine Auflösung von 12, 14 und 16 Bit. Die Geschwindigkeitsoptionen reichen von 500 Kilosamples pro Sekunde (KS/s) bis 1 MS/s, sodass Entwickler den richtigen ADC für ihr Design auswählen können. Eine feste niedrige analoge Versorgungsspannung (AVDD) von 1,8 V und ein Niedrigstrombetrieb mit einem typischen Betriebsstrom von 1,6 mA für 1 MS/s und 1,4 mA für 500 KS/s ermöglichen einen extrem geringen Stromverbrauch der ADCs, während ein breiter Eingangsbereich zur Verfügung steht.
 
Die ADCs unterstützen einen weiten DVIO-Spannungsbereich (Digital I/O Interface) von 1,7 bis 5,5 V, der eine Anbindung an die meisten Host-Bausteine ermöglicht, einschließlich Microchips PIC32, AVR® und Arm®-basierte Mikrocontroller und Mikroprozessoren. Dadurch erübrigen sich externe Spannungspegelwandler. Die MCP331x1(D)-xx ADCs enthalten sowohl unsymmetrische (Single-Ended) als auch differentielle Eingangsspannungsmessoptionen, mit denen sich die Differenz zwischen zwei beliebigen Signalformen umwandeln lässt. Die AEC-Q100-qualifizierte Serie eignet sich ideal für Anwendungen wie hochpräzise Datenerfassung, Batteriemanagement für Elektrofahrzeuge, Motorsteuerung und Schaltnetzteile und bietet zuverlässige Leistungsfähigkeit in rauen Umgebungen. 
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel