Neue RRAM-Technologie

17. Juli 2014, 07:57 Uhr
Neue RRAM-Technologie
Neue RRAM-Technologie

Forscher der Rice University (USA) haben eine neue Technologie für resistiven RAM-Speicher entwickelt, die bestehende Produktionsmethoden bei Zimmertemperatur möglich macht. Dadurch können die von der Rice University entwickelten Speicher mit anderer RRAM-Technologie konkurrieren. Bei resistivem Speicher handelt es sich um eine nichtflüchtige Speichertechnik, bei der die Daten durch eine elektrische Spannung zwischen zwei Drähten liegendes Material in der Leitfähigkeit verändert.

Die Leitfähigkeit zwischen diesen Elektroden entscheidet zwischen einer „1“ oder einer „0“. Weil poröses Siliziumdioxid verwendet wird, konnte die Formierspannung deutlich reduziert werden. Außerdem ist dieses Material dazu in der Lage, bis zu neun Bits pro Speicherzelle zu ermöglichen. RRAM wird als der wahrscheinliche Nachfolger von Flashspeicher betrachtet. Er ist gegenüber seinem Vorgänger sehr viel schneller und die Speicherdichte ist deutlich höher.

Bild: Tour Group / Rice University

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel