Microchip Wi-Fi SDK unterstützt Apple HomeKit

23. Mai 2017, 12:06 Uhr
Microchip Wi-Fi SDK. Bild: Microchip
Microchip Wi-Fi SDK. Bild: Microchip
Microchip kümmert sich jetzt auch um Apple-User und bietet hierfür ein spezielles WLAN-Software-Entwicklungskit an, das die Apple-HomeKit-Plattform unterstützt. Mit dieser und mit Apples MFi-Lizenz kann man sehr einfach schnelle, kryptografisch gesicherte Geräte mit niedriger Energieaufnahme entwickeln.
Das neue SDK kombiniert Hardware-Kryptografie des Chips CEC1702 mit zugehörigen Protokollen. Die Hardware besteht im Kern aus einem ARM-SoC des Typs Cortex M4 in Verbindung mit einem low-power 802.11 b/g/n WLAN-Modul des Typs WINC1510.

Laut Microchip spart die auf Hardware basierende Sicherheit für HomeKit-Lösungen Berechnungszeit und erlaubt schnelle Reaktionszeiten, was wiederum für zufriedene Anwender sorgt. So kann z. B. ein HomeKit-Befehl wie für das Pairing in nur 0,95 Sekunden abgeschlossen werden und die Verifikation benötigt sogar weniger als 0,1 s. Das ist praktisch relevant, wenn man z. B. eine Haustür ver- oder entriegeln will. Da so ein System ja auch nur kürzere Zeiten aktiv sein muss, spart das zusätzlich Energie.

Der Chip CEC1702 im SDK bietet hardwaregestütztes sicheres Booten und steigert so weiter die Sicherheit. Außerdem gibt es einfach anzuwendende Verschlüsselung, Authentifizierung, Erzeugung privater und öffentlicher Schlüssel und flexible Anwendungsprogrammierung. Hinzu kommen 480 KB SRAM für Code und Daten beim CEC1702 sowie genug Platz für anwenderspezifische Software.

Das neue SecureIoT1702-Entwicklunsboard bietet nicht nur die MCU CEC1702, sondern auch ein kontrastreiches und kompaktes serielles LCD-Modul, Taster und zwei Erweiterungs-Header, die kompatibel zum mikroBUS-Interface von MikroElektronika sind. Das SDK kann unter der Teilenummer DM990012 hier erworben werden.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel