Littelfuse brachte für LED-Beleuchtungssysteme optimierten Stromkreisschutz zur Street and Area Lighting Conference 2015

14. Oktober 2015, 00:00 Uhr
Littelfuse brachte für LED-Beleuchtungssysteme optimierten Stromkreisschutz zur Street and Area Lighting Conference 2015
Littelfuse brachte für LED-Beleuchtungssysteme optimierten Stromkreisschutz zur Street and Area Lighting Conference 2015

CHICAGO, 14. Oktober 2015 – Littelfuse, Inc., der weltweite Marktführer im Bereich Stromkreisschutz, hat seine für komplette LED-Beleuchtungssysteme optimierte, hochmoderne Stromkreisschutz-Technik auf der IES Street and Area Lighting Conference ausgestellt, die Anfang diesen Monats in Savannah, Georgia, stattgefunden hat. Littelfuse präsentierte eine Reihe von Antriebselementen, darunter AC-Sicherungen, Varistoren, TVS-Dioden, DC-Sicherungen, PTCs und PLED-Schutz.

Zusätzlich zu diesem weitgefächerten Portfolio an Stromkreisschutz-Lösungen, die sich von Innen- und Außenleuchten bis hin zu Geräten zum Design von LED-Glühbirnen mit unterschiedlichen LED-Anwendungen befassen, wurden von den Vertretern von Littelfuse zwei einzigartige Innovationen hervorgehoben:

•  Die preisgekrönten LSP05- und LSP10-Module wurden speziell für den transienten Überspannungsschutz von Außen- und kommerzieller LED-Beleuchtung entworfen. Die vor thermischer Überlastung geschützten Metalloxid-Varistoren (TMOVs) von Littelfuse, die Überspannungsableitermodule (ÜSP) LSP05 (parallel) und LSP10 (als Baureihe oder parallel), bieten ein hohes Maß an Stoßstrombelastbarkeit. Ein integriertes thermisch aktiviertes Element bietet zusätzlichen Schutz vor katastrophalen Ausfällen und Brandgefahr, selbst unter extremen Bedingungen wie dem Ende der Lebensdauer eines Varistors oder anhaltender Überspannung. Bei dem reihengeschalteten LSP10 handelt es sich um den weltweit ersten Überspannungsableiter, der Spannungsstöße bis zu 20.000 Ampere verträgt. Zur Ausstellung am Stand gehörte zudem eine auseinandermontierte Straßenleuchte, um aufzuzeigen, wo und wie sich die LSP05- und LSP10-Module installieren lassen.

•  Die NANO2® Subminiature 470- und 476-Sicherungen bieten Überspannungstoleranz und Schutz nachgeschalteter Komponenten vor Überlastung. Das extrem kompakte, oberflächenmontierbare (SMT) Gehäuse ermöglicht mehr Flexibilität bei Anwendungen mit beschränktem Platz sowie eine schnellere Montage und höhere Fertigungserträge. Die 470-Baureihe ist die kleinste SMT-Sicherung mit 125 VAC im Produktportfolio von Littelfuse. Das Modell verfügt über herausragende Leistungseigenschaften, einschließlich einem hohen Ausschaltvermögen und einzigartigen i2t-Werten. Die 476-Baureihe mit 250-V-AC-Sicherungsnennstrom ist die kleinste SMT-Sicherung mit dieser hohen Voltzahl. Beide Sicherungen wurden zum Schutz von Nebenstromkreisen bei kompakten Anwendungen mit hohen AC-Spannungsanforderungen entwickelt.

Todd Phillips, Global Marketing Manager der Geschäftseinheit für Elektronik bei Littelfuse, sagte dazu Folgendes: „Die Messe hat in diesem Jahr fast 900 Vertreter von Gemeinden, Versorgungsunternehmen, Regierungsbehörden, Universitäten und anderen Organisationen angelockt, die mehr über groß angelegte Projekte mit LED-Außenleuchten in Erfahrung bringen möchten. Viele davon haben unseren Stand besucht, um herauszufinden, wie die Stromkreisschutz-Komponenten von Littelfuse ihnen dabei helfen können, durch Verlängerung der Lebensdauer ihrer Installationen das Beste aus ihren ursprünglichen Investitionen herauszuholen.“

Für weitere Informationen zu den Stromkreisschutz-Produkten von Littelfuse, die auf der Street and Area Lighting Conference 2015 ausgestellt waren, laden Sie bitte kostenlos eine Kopievom Design der SPD-Module für LED-Beleuchtungen und Installationsleitfaden herunter.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel