Linux embedded: SoM von NI

23. Juli 2014, 22:38 Uhr
Linux embedded: SoM von NI
Linux embedded: SoM von NI

National Instruments hat ein embedded SoM-Entwicklungsboard (System on Module) mit integriertem Linux-basiertem Echtzeit-Betriebssystem (RTOS) vorgestellt.

Die Rechenleistung des nur 2 x 3” messenden SoM basiert auf dem PSoc Zync-7020 von Xilinx, das einen Dual-Core-ARM-Cortex-A9-Prozessor bei 667 MHz enthält. Ein zusätzlicher low power Artix-7-FPGA bietet 160 I/Os, darunter auch einen I/O-Prozessor mit einem Gigabit Ethernet USB-2.0 host, USB-2.0 host/device, SDHC, RS232 und Tx/Rx. Der Leistungsbedarf des SOM liegt bei etwa 3 bis 5 W.

Das SoM von NI hat ein BSP (Board Support Package) dabei und Device Driver werden zusammen mit dem Linux-RTOS mitgeliefert. Zum SoM werden noch eine Fülle an Middleware zur Entwicklung eines embedded OS, Software-Treiber und andere Software mitgeliefert.

Die grafische LabVIEW-FPGA-Entwicklungsplattform macht spezielle Expertise in einer Hardware-Beschreibungssprache überflüssig. Laut Jamie Smith (von NI) würden Studien zeigen, dass Entwickler mit LabVIEW RIO komplexe Embedded-Probleme in der Hälfte der Zeit gegenüber konventionellen Entwicklungsmethoden lösen können.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel