Handy bei ausgeschaltetem PC laden

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Handy bei ausgeschaltetem PC laden
Handy bei ausgeschaltetem PC laden

STMicroelectronics stellt zwei neue USB-Chips vor, die es erlauben, Mobilgeräte wie Handys oder Tablets durch einen (nur software-mäßig) ausgeschalteten PC zu laden. Dies vermeidet laut Hersteller Energieverschwendung.

Im ausgeschalteten Modus (ACPI G2) detektieren die Chips eines damit ausgestatteten PCs, ob ein mobiles Gerät angeschlossen ist. Wenn ja, wird das Netzteil soweit aktiviert, dass das Mobilgerät geladen werden kann. Eine integrierte Monitorfunktion überwacht den Ladungsvorgang und schaltet den PC dann wieder aus, wenn die Ladung abgeschlossen ist.
 
Die Chips STCC5011 und STCC5021 verfügen über per Pin auswählbare Ladeprofile, unterstützen einen USB-Switch mit einer Bandbreite von 1.000 MHz und haben eine eingebaute Ladestrombegrenzung. Das IC STCC5011 liefert maximal 1 A und eignet sich daher zum Laden von Smartphones wie dem iPhone. Beim STCC5021 beträgt der maximale Ladestrom immerhin 2 A, was auch für ein iPad ausreicht. Beide Chips unterstützen die speziellen Verfahren wie den Blackberry-Lademodus und den Divider-Modus von Apple. Die ICs gibt es im 16-poligen VFQFPN-Gehäuse in den Abmessungen 3 x 3 x 0,8 mm.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel