GeoOrbital Wheel – Ein Fahrrad in 60 Sekunden elektrifizieren

11. Mai 2016, 13:30 Uhr
GeoOrbital Wheel – Ein Fahrrad in 60 Sekunden elektrifizieren
GeoOrbital Wheel – Ein Fahrrad in 60 Sekunden elektrifizieren
Drei „Rocket Scientists“ (nach eigener Aussage) haben auf Kickstarter ein neues Konzept vorgestellt, nach dem sich ein gewöhnliches Fahrrad problemlos in ein elektrisches umbauen lässt. Das Konzept, worauf ein Patent angemeldet ist, ersetzt das Vorderrad eines normalen Drahtesels durch ein spezielles Rad, bei dem sich nur die Felge dreht. Der Rest des Rades beherbergt den Motor, einen LiIon-Akku und natürlich die „Speichen“, die die Felge unter Kontrolle halten.

Das System verwendet regenerative Bremsen und lädt den Akku immer dann auf, wenn kein „Gas“ gegeben wird, also beim Bremsen, beim Bergabfahren oder beim Rollen. Über den USB-Anschluss kann man während der Fahrt sogar ein Telefon oder Navi laden.

Das Rad ist in zwei Größen erhältlich: 26 Zoll und 700C (kompatibel mit 28 Zoll und 29 Zoll). Mit dem bürstenlosen 500-W-Gleichstrommotor lässt sich eine Spitzengeschwindigkeit von 32 km/h erreichen. Der Akku des kleineren Rades besitzt eine etwas geringere Kapazität (6 Ah) als der im großen (10 Ah), die Reichweite beträgt 48 km respektive 80 km.

 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel