Eigenmarken in der Elektronikindustrie

21. Februar 2019, 10:55 Uhr
Dieser Artikel ist von Steve Herd, Leiter Customer Proposition und Product Management bei Distrelec, über Eigenmarken in der Elektronikindustrie.
 
Die Elektronikindustrie ist für Innovation und Mut zum Wandel bekannt. Viele ihrer neuesten Trends wurden aus anderen Industrien übernommen, wo sie bereits erfolgreich eingeführt sind. Deswegen ist es auch nicht überraschend, dass die ursprüngliche Einführung und das kürzlich erfolgte Wiederaufflammen von Eigenmarken bei Industrievertretern einen hohen Stellenwert besitzt.

Der Grundstein von Eigenmarken wurde 1928 in einer kleinen Stadt in der Schweiz gelegt, als ein Unternehmer seine erste Produktionsfirma kaufte, die Süßmost der Hausmarke verkaufte. Dieses Unterfangen folgte schon nach drei kurzen Jahren seit der Eröffnung seiner ersten fahrbaren Verkaufsstätte, die später zu einer der größten Supermarktketten der Schweiz wurde – Migros.

Heute sind Eigenmarken in der Lebensmittelbranche weiterhin sehr beliebt, und einige dieser Marken kommen bei der Schweizer Bevölkerung sogar so gut an, dass eigene Fanartikel für sie produziert werden. Die Schweiz ist Europa bei Eigenmarken einen Schritt voraus, mit über 50% der verkauften Produkte aus Eigenmarkenursprung. Dadurch, dass sie Zugriff auf kostengünstige Qualitätsprodukte haben sind Kunden immer ladentreuer und -abhängiger geworden, anstatt sich auf Marken zu verlassen.

Ähnlich wie die Lebensmittelbranche mit Migros hat die Elektronikindustrie auch einen großen Anteil von Eigenmarken, die in letzter Zeit Erfolg erleben. Während die Lehren, die aus der Lebensmittelbranche gezogen worden, weiter angewendet werden, wird immer klarer, dass Eigenmarken die perfekte Ergänzung für Produktsortimente und eine erfolgreiche Lösung für Konsumenten, Hersteller und Distributoren sind. Aber wie genau haben Eigenmarken diesen Erfolg erreicht? Wir haben vier Gründe hinter ihrem kürzlichen Aufleben zusammengestellt, die vielleicht auch direkt die Frage beantworten können, ob Eigenmarken die richtige Wahl für Ihr Unternehmen sind.
 
weiter >> 1/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel