Zurück ins Zeitalter von TUN & TUP

Die Schaltungen im Buch ähneln dem berühmten Elektor-Stil, der sich Anfang der 1970er Jahre entwickelt hat und bis heute existiert. Gleiches gilt für die Wahl der elementarsten Bauteile: Wie in Elektor ist der beliebteste Transistor der Autoren der Typ BC547 für NPN und BC557 für PNP. Wer die Pubertät schon etwas hinter sich hat, erinnert sich vielleicht an die Zeiten, als TUN und TUP in jeder Elektor-Ausgabe auftauchten. Ein paar Nachforschungen meinerseits haben aber gezeigt, dass erstaunlicherweise weder Elektors Zeichenabteilung noch das Elektor-Labor an der Produktion beteiligt waren. Vermutlich haben die Shustovs etliche Stunden damit verbracht, Elektor und seine Halbleiterhefte sowie viele der 3xx-Schaltungen-Bücher intensivst zu lesen – xx steht hierbei für 01 bis 11.

Gegen Ende wird das Buch besonders anregend, wenn es um Elektronik mit – sagen wir mal – esoterischen Effekten, ungewöhnlichen Phänomenen, paradoxen Experimenten und anderen Kuriositäten der Natur einschließlich des Menschen geht. Gemeint ist die Kirlian-Fotografie, Gewittervorhersagen, bestimmte Arten von (extrem zweifelhaften) Geräten zu Elektrotherapie, (angebliche) Supraleitung, unterirdisches Grollen, Aerionenerkennung (schon Mal davon gehört?), Hypnose oder „psycho-emotionale Korrektur“. Alle diese Themen und mehr waren auch in Elektor und anderen Publikationen in den wilden 1970er Jahren beliebt.

Es gibt keine Röhrenschaltungen in diesem Buch, was mich überrascht hat, da russische Ingenieure enorm zur Entwicklung und zur glorreichen Nostalgie dieser Technologie beigetragen haben. Überlegen Sie einmal, wo alle "NOS"-Valves (Röhren) bei eBay herkommen. Und erst Nixies, VFDs, Tunneldioden, 6502, GaAs-FETs etc. und pp.

Nostalgie

In diesem Buch zu blättern ist wie auf einen Schrottplatz zu gehen und Stapel von elektronischen Bauteilen und Baugruppen zu inspizieren, die einem alle irgendwie und irgendwann bei der Beschäftigung mit Elektronik begegnet sind, aber vergessen wurden oder einfach in einer Schublade verstauben. Mit diesem Buch können Sie Kuriositäten und Besonderheiten wie die Lambda-Diode, die Tunneldiode, den GaAs-FET, die Transistor-Tetrode, den Gyrator, das Negatron und den Avalanche-Transistor noch einmal erleben. Und für den Fall, dass Sie sich im Nebel der Zeit verirren, gibt es eine modernere aber äquivalente Schaltung, um deren Funktion zu simulieren.

Electronic Circuits For All
M. A. Shustov & A. M. Shustov
Elektor International Media
ISBN 978-1-907920-65-3
406 Seiten (kartoniert)
www.elektor.de/electronic-circuits-for-all
 

Anmerkung des Rezensenten
Kurz vor Veröffentlichung dieser Besprechung  wurde ich von der Bücher-Abteilung von Elektor darüber informiert, dass eine erste Druck-Charge leider Druckfehler aufweist, und zwar auf den Seiten 171 bis 179. Dieses Malheur wird gerade behoben und das korrigierte Buch wird dann in Kürze erscheinen.

 

3/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel