Buchbesprechung: Android Apps Development with Basic for Android – B4A

5. Februar 2019, 15:20 Uhr
Buchbesprechung: Android Apps Development with Basic for Android – B4A
Buchbesprechung: Android Apps Development with Basic for Android – B4A
Anywhere Software als Hersteller von Basic For Android (B4A) behauptet, dass ihr Produkt „alle Funktionen enthält, die für die schnelle Entwicklung jeder Art von Android-Applikationen erforderlich sind. B4A wird von Zehntausenden Entwicklern auf der ganzen Welt eingesetzt, darunter Firmen und Organisationen wie die NASA, HP, IBM etc. Mit B4 kann man problemlos Anwendungen sowohl für Android als auch für iOS entwickeln.“

NASA, IBM – was kann man da noch einwenden? Diese Prominenz ist für B4A allerdings kein Nachteil, sondern eine kostenlose Testversion will Anfänger ermutigen, sich auf die Programmierung von Android-Geräten einzulassen. Genau hier setzt Bestseller-Autor Dogan Ibrahim mit seinem neuesten Buch an.
Sie haben richtig gelesen: Die Testversion von Basic For Android (B4A) ist nicht nur kostenlos, sondern reicht für die allermeisten Fälle auch voll aus! Das Buch nutzt sie in vollem Umfang. Nur Profis und Studenten mit zu viel Geld sollten die Vollversion von B4A kaufen.

Die Projekte

Im Gegensatz zu früheren Büchern von Dogan Ibrahim wie etwa „Programming with STM32 Nucleo Boards“, das ich letztes Jahr besprochen habe, sind die Beispiel-Projekte hier kategorisiert und nach zunehmender Schwierigkeit angeordnet. Das macht den Aufbau logisch und lehrreich zugleich. Es macht außerdem den Eindruck, dass dieses Buch nicht nur eine Quelle von Ideen unterschiedlicher Komplexität ist. Es offeriert zudem Ebenen, auf denen man passend einsteigen kann, wenn man sich da sicher fühlt.
Kapitel 7 „Mobile device only simple projects“ beispielsweise beschränkt sich mit der Programmierung von Dingen, die nur auf einem Android-Smartphone laufen. Es geht eben nicht „auch noch“ auf Zusatzsoftware oder andere Computersysteme ein. Nach dem Motto „Zuerst die Grundlagen!“ hält der Autor wie in allen seinen Büchern über Mikrocontroller und Programmierung für jedes Projekt eine fixe, lehrbuchartige Struktur bei, unabhängig von seiner (relativen) Komplexität. Das gilt durchweg vom LED-Blinker bis hin zu UDP-Verbindungen. Die festen Orientierungspunkte sind:
  • Projekttitel
  • Projektbeschreibung
  • Projektziel
  • Projekt-Blockschaltbild (falls notwendig)
  • Projektschaltplan (falls vorhanden)
  • Projektkonstruktion (falls erforderlich)
  • Auflistung der Projekt-Programme
  • Programmbeschreibung(en)
  • Zusätzliche Arbeiten (optional)

Man merkt die langjährige Erfahrung von Dogan Ibrahim als Fachautor, Lehrer, Dozent und Autor von Curricula. Alle Projekte im Buch wurden von ihm ausprobiert und getestet, und er reagiert sowohl auf Hilferufe als auch auf Kritik.
 
weiter >> 1/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel