Über den Artikel

DDS-Funktionsgenerator

Sinus, Rechteck und Dreieck bis 10 MHz

DDS-Funktionsgenerator
DDS-Chips sind leicht erhältlich, so dass der Analogteil eines Weitbereichs-Funktionsgenerators viel einfacher ausfällt als früher. Man muss lediglich ein IC auswählen, eine geeignete Ausgangsschaltung und einen Mikrocontroller hinzufügen, sich eine Benutzeroberfläche ausdenken und ein wenig programmieren. Oder doch nicht?
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Links
Extra info, Update
Eigenschaften Direkte Digitale Synthese (DDS) mit analogem Frontend Frequenzbereich: 1...10 MHz Frequenz-Auflösung: 0,28 Hz Ausgangsspannung: 0...15 Vss THD+N (100 kOhm Last, B>500 kHz): 1 V, 1 kHz: 0,12% (0,09% für B = 22 kHz) 5 V, 1 kHz: 0,1% (0,09% für B = 22 kHz) 1 V, 10 kHz: 0,1% (0,09% für B = 80 kHz) 5 V, 10 kHz: 0,09% (0,08% für B = 80 kHz) 1 V, 100 kHz: 0,1% 5 V, 100 kHz: 0,08% S/N (bezogen auf 1 V): 72 dB Maximale Ausgangsspannung (10 MOhm Last): Sinus: 16 Vss Dreieck: 16 Vss Rechteck: 18 Vss DC-Offsetspannungsbereich: –10 bis +10 V Ausgangsimpedanz: 50 Ohm Tastverhältnis (Rechteck): 1...99% Rise- und Fall-time (80%, Rechteck): 100 ns Sweep-Modus Leistungsaufnahme: 3 VA Mehr Bilder und Diagramme auf www.elektor-labs.com/150210
Bauteile
Stückliste herunterladen
Die Stückliste im Labs-Bereich ist im Vergleich zur gedruckten Stückliste in Elektor vollständiger, da sie ständig aktualisiert wird. Als Leser können Sie die Stückliste hier herunterladen.
Klicken Sie hier, um mehr über Stücklisten zu erfahren.

Bestell-Tipp:

Kommentare werden geladen...