Jan Buiting
Über den Artikel

Portables Stroboskop Philips PR9103 (1956)

Nix Disco — was dann?

Portables Stroboskop Philips PR9103 (1956)
Ein Stroboskop war ursprünglich ein optisches Gerät für die wissenschaftliche Untersuchung von Bewegungen oder von mit dem bloßen Auge nicht wahrnehmbaren Rotationen. Gerade periodische Änderungen werden quasi „eingefroren“. Ab etwa 1940 wurden erste elektrische Stroboskope in Kombination mit Präzisionsdrehmaschinen, Fräsmaschinen oder anderen Werkzeugmaschinen eingesetzt. Wenige Jahre späte erfreute sich das Stroboskop auch in Autowerkstätten zunehmender Beliebtheit...
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Links
Kommentare werden geladen...