• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 3/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

High-end Poweramp

Watt mit Niveau

High-end Poweramp

Der Vorverstärker "High-end Preamp" vom April und Mai 2004 fand bei vielen Audio-Freunden reges Interesse. Dazu trugen sicher auch das zeitgemäße Schaltungskonzept und die komfortable Bedienung bei. Der zu diesem Vorverstärker passende Endverstärker muss sich natürlich auf gleicher Qualitätsebene bewegen; wir haben uns viel Mühe gegeben, diesem Anspruch gerecht zu werden. Weil auch die äußeren Erscheinungsbilder von Vor- und Endverstärker zusammenpassen sollen, ist der Endverstärker in einem identischen Gehäuse untergebracht. Die äußere Harmonie wird allerdings durch die Einschränkung erkauft, dass die Ausgangsleistung nicht beliebig groß sein kann. Dem Volumen der Netztrafos und Kühlkörper werden durch das Gehäusevolumen Grenzen gesetzt. Realisiert haben wir die Ausgangsleistung 50 W an 4 W pro Kanal, als Netztrafos werden 80-VA-Ringkerntrafos verwendet. 

Zielgruppe dieses Endverstärkers sind jene Audio-Freunde, denen eine hervorragende Klangqualität bei moderatem Volumen wichtiger ist als das Durchdringen von Beton und Mauerwerk mit Audio-Leistungen im Kilowatt-Bereich. 

Weil bei kleineren Endverstärkern die Gefahr der Übersteuerung größer als bei den leistungsstarken Watt-Giganten ist, haben wir eine Übersteuerungsanzeige hinzugefügt. Sie vergleicht ständig das Signal am Ausgang mit dem Signal am Eingang und lässt bei nicht mehr tolerierbaren Abweichungen eine Warn-LED aufleuchten. 

Endstufen-Schaltung

Das Konzept der Endverstärker-Schaltung (Bild 1) besteht im Wesentlichen aus zwei Differenzverstärkern und einem Emitterfolger, der vollsymmetrisch aufgebaut ist. Ergänzt wird die Grundschaltung durch einen Integrator; er sorgt dafür, dass die Offset-Gleichspannung am Ausgang stets Null bleibt.

Für die Stereo-Ausführung des Endverstärkers werden folgende Platinen benötigt:

2 Platinen EPS 040198-1, 1 Platine EPS 040198-2

1 Platine EPS 040198-3, 1 Platine EPS 040198-4

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Stückliste Endverstärker
für einen Kanal
(Platine 040198-1)
Widerstände:
R1,R17,R19 = 470 Ohm
R2 = 10 k
R3...R6 = 33 Ohm
R7,R8,R10,R11 = 820 Ohm
R9,R12 = 15 Ohm
R13,R15,R40 = 1 k
R14,R16 = 270 Ohm
R18,R26,R27 = 4k7
R20,R23,R32,R33 = 22 Ohm
R21,R22,R24,R25 = 10 Ohm
R28 = 560 Ohm
R29 = 120 Ohm
R30,R31,R45 = 1 Ohm
R34,R35 = 0Ohm22 MPC71
R36 = 2Ohm2 / 1 W (z.B. Farnell 306-0408)
R37...R39 = 100 k
R41 = 10 M
R42,R48 = 330 k
R43,R44,R46,R47 = 1 M
P1 = Trimmpoti 250 Ohm
Kondensatoren:
C1 = 1 n
C2,C3 = 2n2
C4,C7,C11,C12,C14 = 100 n
C5,C8,C13,C15 = 3300 µ/35 V stehend, Raster 7,5 mm, Durchmesser max. 18 mm (z.B. Farnell 303-6467)
C6,C9,C19 = 470 n
C10 = 15 p
C16,C17 = 47 µ/25 V stehend
C18 = 10 µ/63 V stehend
C20 = 2µ2 MKT, Raster 5/7,5 mm
Induktivitäten:
L1 = 8 Windungen 1,5 mm CuL-Draht, Innendurchmesser 10 mm
Halbleiter:
D1...D4,D11...D13 = 1N4148
D5...D8 = Zenerdiode 4V7/0W5
D9,D10 = LED rot, flach
D14,D15 = Zenerdiode 5V6/0W5
T1 = 2SC3381BL Toshiba (Reichelt, Segor)
T2 = 2SA1349BL Toshiba (Reichelt, Segor)
T3,T7,T8 = 2SA1209 Sanyo (Farnell 410-3841)
T4,T9,T10 = 2SC2911 Sanyo (Farnell 410-3853) T5,T6 = BF245A
T11,T12 = 2SC5171 Toshiba (Reichelt, Segor)
T13 = 2SA1930 Toshiba (Reichelt, Segor)
T14 = 2SC5359 Toshiba (Reichelt, Segor)
T15 = 2SA1987 Toshiba (Reichelt, Segor)
T16,T17 = BC547B
T18 = BS170
IC1 = OPA177GP Texas Instruments/Burr-Brown (z.B. Farnell 205-023)
Außerdem:
K1...K5 = Flachstecker (Kfz) für stehende Platinenmontage, mit zwei Lötanschlüssen
RE1 = Relais 24 V/16 A, 1100 Ohm für Platinenmontage (z.B. Omron G2R-1-24 VDC)
Kühlkörper 1,25 K/W (z.B. Fischer SK411, 50 mm hoch)
Keramische Isolierscheibe für T7...T10 (Fischer AOS220)
Isolierscheibe (Glimmer) für T14, T15 (z.B. Conrad 189049)
Gehäuse UC-202H/SW (Monacor)

Stückliste Übersteuerungsanzeige
für zwei Kanäle
(Platine 040198-2)
Widerstände:
R1,R18 = 1 M
R2,R19 = 100 k
R3,R20 = 1 k
R4,R21 = 0 Ohm (Drahtbrücke)
R5,R22 = 1k69
R6,R23 = 4k75
R7,R11,R12,R24,R28,R29 = 470 Ohm
R8,R25 = 20k0
R9,R26 = 10k0
R10,R13,R27,R30 = 15 k
R14,R31 = 270 Ohm
R15,R32 = 150 Ohm
R16,R17,R33,R34 = 220 Ohm 1 W PR01 (Vishay BCcomponents; Farnell 337-778)
P1,P2 = Trimmpoti 500 Ohm
Kondensatoren:
C1,C12 = 10 µ/63 V MKT, Raster 22,5/27,5 mm (B = max. 11 mm, L = max. 31 mm, z.B. Farnell 400-2015)
C2,C13 = 470 p
C3,C14 = nicht bestücken, siehe Text
C4,C15 = 15 p
C5,C16 = 22 µ/40 V stehend
C6...C9,C17...C20 = 100 n
C10,C11,C21,C22 = 470 µ/25 V stehend
Halbleiter:
D1,D2 = LED, 3 mm rot, Low-current, 20 mcd bei 2 mA (z.B. Kingbright L-934LSRD; Farnell 637-075)
D3...D6 = Zenerdiode 15 V/1W3
T1,T2 = BF245A
IC1,IC3 = AD827JN (Analog Devices; Farnell 246-165)
IC2,IC4 = LM319N
Außerdem:
K1,K2 = Cinch-Buchse für Platinenmontage (z.B. Monacor T-709G)

Stückliste Stromversorgung
für zwei Kanäle
(Platine 040198-3)
Widerstände:
R1,R2 = 6k8
Kondensatoren:
C1...C4,C11...C14 = 47 n keramisch, Raster 5 mm
C5,C6,C8,C9,C15,C16,C18,C19 = 6800 µ/35 V, Durchmesser 25 mm, Raster 10 mm (Farnell 652-090) C7,C10,C17,C20 = 100 n MKT, Raster 5/7,5 mm
Halbleiter:
D1...D4,D6...D9 = Schottky-Barrier Rectifier 10 A/100 V, Gehäuse TO-220AC (z.B. ON Semiconductor MBR10100; Farnell 878-443)
D5,D10 = LED rot, Low-current
Außerdem:
K1...K4 = Schraubklemmverbinder 3-polig, Raster 5 mm

Stückliste Netzanschluss
(Platine 040198-4)
K1...K3 = Schraubklemmverbinder 2-polig, Raster 7,5 mm
F1,F2 = Sicherung 400 mA träge, mit Halter für Platinenmontage
Kommentare werden geladen...