• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 1/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

LAN übers Lichtnetz

Daten und Audiosignale aus der 230-V-Steckdose

LAN übers Lichtnetz
Die Signalübertragung über das Stromnetz wird langsam erwachsen: Genügte früher ein einziges, einfach moduliertes, einkanaliges Übertragungssystem, so erfüllen die heute im Handel erhältlichen Nachfolger dieser Technik alle Anforderungen der modernen Datenübermittlung: Statt Geräte über das Netz einfach nur ein- und auszuschalten, lassen sich mittlerweile sowohl digitale als auch analoge Signale mit hoher Geschwindigkeit per hausinterner Lichtnetz-Kommunikation zwischen Computer- und Audioanlagen übertragen. Es lebe die neue Technik – doch wie funktioniert sie?
Fast jeder Anbieter von Geräten, die zur Übertragung analoger oder digitaler Signale über das hausinterne Lichtnetz dienen, preist sein Produkt als das Beste und Kostengünstigste an.
Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Grundlagen eines Systems, das sowohl durch den akzeptablen Preis als auch durch eine (nach unserer Meinung) angemessene Leistung punktet.
Das schließt natürlich nicht aus, dass auch andere, hier nicht erwähnte Produkte im Preis-Leistungsverhältnis sehr zufrieden stellend sein können.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...