Zweiphasen-Schaltregler

17. Juli 2014, 08:35 Uhr
Zweiphasen-Schaltregler
Zweiphasen-Schaltregler

Der Halbleiter-Hersteller Linear Technology hat mit dem IC LTC3124 einen zweiphasigen 3-MHz-Schaltregler in der Current-Mode-Synchron-Technik vorgestellt. Der Regler kann seinen Ausgang abschalten und den Anlaufstrom begrenzen. Die beiden Phasen erlauben niedrigere Spitzen- und Ripple-Ströme durch die Spule und den Siebkondensator, was kleinere Induktivitäten und Kapazitäten erlaubt.

Das IC enthält MOSFETs mit geringem RDS(ON) von nur 130 mΩ (N-Kanal) bzw. 200 mΩ (P-Kanal) und erzielt so einen Wirkungsgrad von bis zu 95%. Die Fähigkeit des Abschaltens des Ausgangs ermöglicht die völlige Entladung des Siebkondensators und reduziert gleichzeitig den Anlaufstrom. Mit Hilfe eines Eingangs kann das IC auch in den Festfrequenz-Mode versetzt werden, um niedrige Störpegel zu ermöglichen. Außerdem ist externe Synchronisation möglich und ein Überspannungsschutz am Ausgang sowie ein Kurzschlussschutz eingebaut.

Die wichtigsten Daten:
VIN: 1,8 - 5,5 V
• VOUT: 2,5 – 15 V
• IOUT: 1,5 A bei VIN = 5 V und VOUT = 12 V
• Dual-Phase-Mode
• Ausgangsabschaltung bei Shut Down
• Synchrone Gleichrichtung: bis 95% Wirkgungsgrad
• Begrenzung des Anlaufstroms
• Bis zu 3 MHz Schaltfrequenz, extern synchronisierbar
• Überspannungsschutz am Ausgang
• Soft-Start
• <1 µA bei Shut Down

Die beiden Varianten LTC3124EDHC und LTC3124EFE sind im 16-poligen DFN- und TSSOP-Gehäuse mit den Abmessungen 3 x 5 mm für einen Preis von 3,26 Dollar in Tausenderstückzahlen erhältlich.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel