Wellenenergie Version 2

23. August 2016, 15:37 Uhr
Der PowerPod-Generator verwandelt mit Hilfe von Magneten und Spulen Wellenbewegungen in elektrische Energie.
Der PowerPod-Generator verwandelt mit Hilfe von Magneten und Spulen Wellenbewegungen in elektrische Energie.
Das Kooperationsergebnis der Firmen Trident Energy und 42 Technology aus Cambridge (UK) ist die Version Mark-2 ihres PowerPod-Generators, der mit Hilfe von Magneten elektrische Energie aus Wellenbewegungen erzielt. Die neue Variante erreicht bei gleichem linearen Hub 50% mehr Energie.

Um die Einsatzgebiete des PowerPod zu vergrößern, wurde die Magnetanordnung neu gestaltet und so ein horizontaler Generatorbetrieb ermöglicht. Das Design wurde außerdem weiter verbessert, um einen verbesserten Betrieb auf See zu gewährleisten. Dank robusterer Lager konnte die Zuverlässigkeit erhöht und die notwendige Wartung reduziert werden.

Die auf Vorarbeiten der University of Cambridge beruhende Vierquadrantensteuerung ermöglicht die Veränderung von mechanischer Dämpfung und Federungseigenschaften, um die Energieumwandlung an den aktuellen Wellengang anzupassen. Die Verbesserungen des Mark 2 umfassen auch die Echtzeitsteuerung der Energieumwandlung.

Die Firmen Trident Energy und 42 Technology wurden außerdem von der University of Warwick bezüglich der Implementierung der Steuerung unterstützt. Die West Coast Wave Initiative der University of Victoria trug zur hydrodynamischen Modellierung der Steuerung bei. Weitere Hilfe kam von Technology from Ideas (bez. der Belastung und Bewegung), vom Energy Technology Centre (Wellensimulation) und von Sgurr Energy (Projekt-Management. Diese Institutionen und Firmen wurden aufgeführt, damit Sie bei Bedarf (für Geschäfte oder Jobs) Kontakt aufnehmen können...
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel