Weightless für IoT-Apps

17. Dezember 2015, 18:30 Uhr
Das Weightless-LPWAN
Das Weightless-LPWAN
Die Weightless Special Interest Group hat kürzlöich die lang erwartete Weightless-P-Spezifikation für ein LPWAN (open Low-Power WAN) vorgestellt, das für den Datenaustausch zwischen Basisstationen und mehreren tausend (IoT-)Devices gedacht ist. Dieses Funk-Netzwerk nutzt eine zellulare Infrastruktur ähnlich wie der etablierte Mobilfunk um Datenübertragung in der Fläche zu ermöglichen. Dieses Netzwerk ist speziell auf die Anforderungen von IoT zurechtgeschnitten, denn es stellt eine bidirektionale Funkverbindung mit adaptiven Datenraten bis zu 100 kb/s und einer skalierbaren Zellentechnik zur Verfügung, die eine höhere Kapazität als bisherige LPWAN-Technik ermöglicht.
 
Laut der Weightless SIG ist der neue Standard der optimale Kompromiss eines weiten Bereichs von IoT-Anwendungen. Weightless-P bietet geringe Komplexität, niedrigen Energiebedarf, erstklassige Zuverlässigkeit, hohe Reichweite und Sicherheit für eine Technologie mit offenen Standards. Vorgesehen ist die bidirektionale Kommunikation eines batteriebetriebenen Endgeräts über eine Entfernung von bis zu 2 km in typischen urbanen Umgebungen.
 
Wer einen Blick auf den neuen Standard werden will, muss sich zuvor als Mitglied der Weightless SIG und beim gerade in der Entwicklung befindlichen Interoperabilitäts-Zertifikationsprozess partizipieren. Es gibt keine Lizenzgebühren oder andere Hürden für die Produktion eines Weightless-P-Geräts.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel