Meine Ausgangssituation:
  • Ein auf 300 € limitiertes Budget für diesen Zweck.
  • Meine Liebe zu Elektronenröhren.
  • Ein alter PC im Wert von vielleicht noch 50 € und ein kaum wertvollerer Laptop unter Windows 7.
  • 470 Röhren, die auf Herz und Nieren geprüft werden sollen.
  • 471 originale Datenblätter in Büchern etc. mit den einzig verlässlichen Kurvenscharen und weiteren Angaben.
  • Genügend Löterfahrung.
  • Ein ausreichend bestücktes, privates Elektronik-Labor.
  • Eine angeborene Ehrfurcht vor hohen Spannungen.

Mit all diesen Kriterien im Kopf begann ich einen Internet-Scan. Es dauert nicht lange und ich stieß auf www.dos4ever.com, eine sehr gut illustrierte und zudem auch noch lustige Website von Professor Ronald Dekker aus Holland.

Der extrem seriöse µTracer 3+ von Ronald Dekker spielt die Hauptrolle in dieser kleinen Artikelserie, die dokumentiert, was ich beim Aufbau dieses Bausatzes so alles erlebte. In vier bis fünf Folgen im Abstand von etwa sechs Wochen versuche ich alle Aspekte vom Bestellen über das Auspacken und die Inbetriebnahme µTracer 3+ zu beleuchten. Neugierig? Dann begleiten Sie mich einfach auf Meiner gemächlichen Reise ins Vakuum (frei nach Jens Nickels Mein Weg ins IoT). Und falls Sie nicht so lange warten können: Legen Sie doch einfach los und heizen Sie die Glühfäden schon mal an, bis ich soweit bin.

Bestellung
Ronald und seine Gattin Marie-José betreiben ein effizientes und hochorganisiertes „Geschäft“ von zuhause aus. Der eigentliche Bestellprozess ist daher ein Kinderspiel. Man wird dabei bei Bedarf von R und MJ unterstützt, die schnell und in gepflegtem Englisch reagieren, außerhalb der Ferienzeiten versteht sich. Der Bausatz für den µTracer 3+ ist aktuell für 215 € (oder für 225 € bei Bezahlung mit PayPal, wegen der Gebühren) erhältlich und weltweiter Versand ist inbegriffen. Sie haben sich nicht verlesen: Der Versand ist weltweit kostenlos.

Ich kann nur bestätigen, was Ronald auf seiner Website schreibt: „Der Bausatz wird einer flachen Verpackung per normaler Post geliefert, die auch durch den Schlitz eines normalen Briefkastens passt. Die Lieferung ist natürlich voll gegen Beschädigung versichert und man erhält Informationen zum Tracking. Je nach Lieferort dauert eine Lieferung in der Regel eine Woche, doch bei einigen Ländern kann es auch etwas länger dauern. Bislang haben über 500 Kits ihren Weg problemlos zu den Bestellern auf der ganzen Welt gefunden!” Über 500 stimmt zwar, ist aber eher Unterstatement, denn aktuell sind es genau 905 Stück gewesen.


Also kein Beschiss. Mein Bausatz erreichte mich vier Tagen nach meiner Banküberweisung. Allerdings lebe ich in Holland.
 
weiter >> 2/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel