UHDTV: 4K-Fernseher mit 84 Zoll von LG

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
UHDTV: 4K-Fernseher mit 84 Zoll von LG
UHDTV: 4K-Fernseher mit 84 Zoll von LG

Der Elektronik-Konzern LG stellt auf der IFA 2012 den weltweit ersten UD-3D-Fernseher mit einer Diagonalen von 84'' = 2,13 m vor. Das in Zukunft häufiger zu vernehmende Kürzel UD steht hierbei für Ultra Definition und meint eine erhöhte Auflösung nach dem kommenden 4K-Standard mit physikalischen 3.840 x 2.160 Pixeln, also der vierfachen Auflösung herkömmlicher Full-HD-TV-Panels. Diese führt gerade zusammen mit der Größe des Fernsehers zu einem Bildeindruck wie im Kino. Entscheidend für den guten Bildeindruck von Sub-4K-Material ist ein optimierter Upscaler, den LG in Form der Triple-XD-Engine eingebaut hat und der auch externe Video-Quellen wie Festplatten und Internet unterstützt. Selbstverständlich darf da auch die CINEMA-3D-Technologie nicht fehlen, die ein Seherlebnis bietet, das wohl an Intensität nicht zu übertreffen ist. Mit einer 3D-Tiefeneinstellung kann der Zuschauer den Abstand zwischen nahen und entfernten Objekten auf dem Bildschirm regulieren und so die Tiefenwirkung individuell verändern. Entsprechendes 3D-Sound-Zooming analysiert die Objekte auf dem Bildschirm und passt den Sound an deren Position und Bewegung an.

 

Die zugehörige Fernbedienung Magic Remote erlaubt den Benutzern intuitiven Zugang und Bedienung des Home Dashboards. Das Smart-TV-System von LG bietet momentan ca. 1.400 Apps sowie Zugang zu einem wachsenden Angebot an Premium-Content-Services wie z. B. der 3D-World mit ihrer großen Vielfalt an Filmen und Spielen. Smart Share Plus ermöglicht den Zugriff auf noch mehr Medien-Content über externe Geräte wie Laptops, Smartphones, Tablet-Rechner und USB-Sticks. Ein integrierter 2D/3D-Konverter macht zusätzliche 3D-Inhalte verfügbar. Dual Play verleiht Head-to-Head-Games darüber hinaus eine ganz neue Dimension, indem die beiden Kontrahenten jeweils verschiedene Bilder auf demselben Bildschirm gleichzeitig sehen können, was eine deutliche Verbesserung gegenüber antiquierten Split-Screen-Techniken ist.


Der UD-3D-TV bietet ein 2.2-Speaker-System mit zwei 10-W-Lautsprechern und zwei 15-W-Woofern für Kinofeeling in den eigenen vier Wänden. Ein Preis für den noch im September erhältlichen Spitzenfernseher wurde noch nicht genannt, aber man kann davon ausgehen, dass er im 10-k€-Bereich angesiedelt sein wird.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel