tbp stellt neue Fachkräfte vor

11. Juni 2019, 09:00 Uhr
Von links: Justin Mouthaan, Dave Verheij, Joaquín Payá Sánchez und Manita Boeter
Von links: Justin Mouthaan, Dave Verheij, Joaquín Payá Sánchez und Manita Boeter
Auftraggeber, Partner, Studierende, Schüler und andere Interessenten sind jederzeit willkommen zu einem Rundgang an unserem Fertigungsstandort. Gern lernen wir auch motivierte Menschen kennen, die unser business of perfection unterstützen möchten. Angesichts der steigenden Nachfrage nach Printed Circuit Board Assemblies (PCBAs) und unserer Erweiterung um eine zusätzliche Fertigungslinie müssen wir unser Team vergrößern. So freuen wir uns über unsere rund 25 neuen Fachkräfte in den Abteilungen HRM, Auftragsbearbeitung, Planung, Einkauf, Qualität und Vertrieb. Einige davon möchten wir Ihnen hier vorstellen.
 
Justin Mouthaan (Produktionsanalyse und Qualität)
Justin hat Analyse und Verbesserung im Blut. „Nach meinem FH-Studium der Betriebswirtschaft habe ich im Freizeitsektor gearbeitet: Ich habe die Belegung von Ferienparks analysiert und Marketingpläne zu deren Verbesserung ausgearbeitet. Ich habe sehr breit gefächerte Interessen. Um mich weiterzuentwickeln habe ich mich bei tbp beworben und wurde schnell eingestellt. Als Produktionsanalyst ist es meine Aufgabe, Vorkommnisse und besondere Trends zu untersuchen und strukturelle Verbesserungen vorzuschlagen. Gerade weil ich keinen technischen Hintergrund habe, kann ich den Prozess aus der Vogelperspektive heraus betrachten. Ich stelle viele Fragen und mein technisches Wissen wächst von Tag zu Tag. Das Datawarehouse, das wir gerade für die Zusammenführung digitaler Daten einrichten, ist ebenfalls ein wichtiges Hilfsmittel für meine Hauptaufgabe. Darüber hinaus bin ich Qualitätsmitarbeiter. In meiner Freizeit gehe ich gern mit Freunden aus und spiele Baseball. Jetzt, da die Renovierung unseres Hauses abgeschlossen ist, fange ich wieder damit an.“
 
Dave Verheij (Vertrieb)
Dave hatte bei einem Handelsunternehmen für technische Komponenten bereits Erfahrung im Accountmanagement gesammelt. Nach seinem Umzug nach Goeree-Overflakkee schickte er eine freie Bewerbung an tbp. „In den Gesprächen, die folgten, ging es direkt um eine kommerzielle Aufgabe, und ich wurde als Accountmanager eingestellt. In dieser Funktion bin ich der allgemeine Ansprechpartner für bestimmte Auftraggeber. Kein Tag ist wie der andere! Es macht sehr viel Spaß, intern und extern zu kommunizieren und die Auftraggeber zu unterstützen. Ich fühle mich bei tbp sehr wohl. Die Technik ist ein sehr interessantes Arbeitsgebiet und die Spezialisierung von tbp ist dabei noch einmal etwas ganz Besonderes. Während meines FH-Studiums der Kommunikation habe ich in der Gastronomie gearbeitet und gelernt, schnell Kontakte zu knüpfen. Eine Affinität zur Technik habe ich schon immer besessen, in Kombination mit Kundenkontakten macht das meine Aufgabe noch schöner. In meiner Freizeit spiele ich gern Computerspiele, gehe mit Freunden essen und ab und zu steige ich aufs Rennrad. Seit Kurzem haben wir einen Schäferhundwelpen, es ist herrlich, mit ihm auf der Insel spazieren zu gehen.“
 
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel