Studentisches Rekordauto: 3.500 km mit dem Äquivalent von 1 Liter Treibstoff

22. März 2017, 12:37 Uhr
Test des Eco-Runner in Zandvoort (NL). Bild: Eco-Runner Team
Test des Eco-Runner in Zandvoort (NL). Bild: Eco-Runner Team
Studenten der Technischen Universität Delft arbeiten an einem ultraeffizienten Fahrzeug. Im kommenden Mai wird dieses mit Wasserstoff betriebene Vehikel am Shell Eco-Marathon Europe teilnehmen. Angepeilt ist die unglaubliche Strecke von 3.500 km mit dem Energieäquivalent von nur einem Liter Benzin.

Nach Monaten der Planung und Entwicklung ist das Team nun in der Bauphase der siebten Inkarnation Eco-Runner VII angekommen. Das Team wurde schon im Jahre 2005 gegründet. Die Studenten der Fakultät für Luftfahrttechnik haben sich dazu entschieden, die erlernte Theorie damit in die Praxis umzusetzen. Seit der Gründung werden jeden September neue Studenten Teil des Teams und beteiligen sich am Eco-Marathon im kommenden Frühling.

Jedes neu gebildete Team versucht dabei, die Arbeit ihrer Vorgänger zu verbessern. Das Team von 2016 hat beim Eco-Runner VI die Ärodynamik bis zur Perfektion optimiert, sodass sich das Team 2017 weniger damit befassen musste. Stattdessen versuchten sie, den Wasserstoffantrieb zu verbessern, damit das Fahrzeug mit weniger Brennstoffzellen auskommt. Dadurch soll so viel Gewicht eingespart werden, dass sich das im Verbrauch niederschlägt. Das Gewicht soll dadurch von 41,5 kg bei Version VI auf nur 34 kg für Variante VII fallen.

Die Regeln des Wettbewerbs verlangen, dass ein Pilot das Fahrzeug steuert. Doch ein integriertes Computersystem berechnet anhand von Sensor-Daten, wie mit dem geringsten Verbrauch gefahren werden kann.
 
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel