Staubkorngroße Dioden schützen Autoantennen

10. Februar 2016, 18:11 Uhr
Staubkorngroße Dioden schützen Autoantennen
Staubkorngroße Dioden schützen Autoantennen
Mit der zunehmenden Präsenz von Funklösungen in Autos steigen die Anforderungen an immer mehr Antennen bezüglich zuverlässigem ESD-Schutz. Beim Modell RClamp2431TQ handelt es sich um eine TVS-Diode (Transient Voltage Suppression) von Semtech, das den ESD-Schutz bei nur geringen Kapazitäten ermöglicht, wodurch Antennen in rauen Umgebungen wie in Autos sehr gut gegen Spannungsspitzen geschützt werden können.
 
Die Kapazität dieser Schutzdiode beträgt lediglich 0,35 pF, was ihren Einsatz in vielen Feldern wie etwa bei WLAN, RFID oder anderen Funklösungen mit Frequenzen von über 3 GHz ermöglicht, ohne das Signal wesentlich zu beinträchtigen. Die Diode schützt eine Leitung gegen Spannungen über 24 V und eignet sich für einen ESD-Schutz nach IEC 61000-4-2. Im Vergleich zu konventionellen Polymer-Bauteilen bietet der Typ RClamp2431TQ eine um etwa 40% geringere Durchbruchsspannung.

Die Diode ist in einem zweipoligen und nur staubkorngroßen SLP1006P2T-Gehäuse mit den Abmessungen 1 x 0,6 x 0,4 mm lieferbar. Das Bauteil ist nach AEC-Q100 Grade1 für den Einsatz im KFZ-Bereich zugelassen.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel