Rohde & Schwarz bindet Produkte von HAMEG Instruments noch enger ins Portfolio ein

27. Juni 2014, 00:00 Uhr
Rohde & Schwarz
Rohde & Schwarz

München, 27. Juni 2014 — Bisher trugen alle HAMEG-Produkte ein Dual-Logo mit den beiden Firmennamen Rohde & Schwarz und HAMEG. Roland Steffen, Leiter des Geschäftsbereichs Messtechnik und Mitglied der Geschäftsleitung bei Rohde & Schwarz, erklärt: „HAMEG ist in den vergangenen Jahren in Europa stark gewachsen. Jetzt wollen wir dieses Wachstum in anderen Regionen fortsetzen. Das kann mit der Marke Rohde & Schwarz, die weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt, am besten gelingen. Damit grenzen wir uns deutlich von anderen Anbietern ab.“

Die Umstellung auf das Rohde & Schwarz-Logo ist auch die konsequente Fortsetzung der Value Instruments-Initiative, bei der beide Unternehmen ihr Portfolio an präzisen und zuverlässigen Instrumenten im Einstiegspreissegment gemeinsam unter dem Label „Value Instruments“ vermarkten. Andre Vander Stichelen, Geschäftsführer HAMEG Instruments, sagt: „Mit der Logo-Umstellung wollen wir die Zusammengehörigkeit der beiden Unternehmen nochmals deutlich unterstreichen. An der strategischen Ausrichtung von HAMEG ändert sich dabei nichts: Wir bieten weiterhin bezahlbare Messtechnik mit optimaler Performance an.“

Folglich bleibt das Unternehmen HAMEG Instruments GmbH unberührt. Der Messtechnikhersteller agiert weiterhin als eigenständiges Unternehmen unter dem Dach des Rohde & Schwarz-Konzerns. Die beiden Standorte Mainhausen und Chemnitz werden weiter ausgebaut.

Weitere Informationen zu Value Instruments finden sich unter value.rohde-schwarz.com.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel