Review: Portables Oszilloskop/Multimeter OWON HDS1021M-N

20. Februar 2019, 13:40 Uhr
Review: Portables Oszilloskop/Multimeter OWON HDS1021M-N
Review: Portables Oszilloskop/Multimeter OWON HDS1021M-N
Wenn ein Elektroniker außerhaus einen Job erledigen muss, nimmt er mindestens ein Multimeter und ein Oszilloskop mit. Mit einer praktischen Kombination dieser beiden Geräte, dem Handheld-DSO/Multimeter von OWON in einem kompakten und robusten Gehäuse muss er nicht mehr so viel schleppen. Wir haben diese Kombi unter die Lupe genommen.

Es gibt viele Multimeter auf dem Markt, die über Scope-Funktionen und ein Grafikdisplay verfügen, aber ein solches Gerät ist doch meist zuallererst ein Multimeter. Das hier besprochene Scopemeter von OWON geht den umgekehrten Weg: Einem portablen Oszilloskop wurden die wichtigsten Multimeter-Funktionen hinzugefügt. Dieser Trend lässt sich immer öfter bei Herstellern von tragbaren Oszilloskopen beobachten. Wir wollen eine solche Kombination in der Praxis ausprobieren und haben uns für die Einkanalversion dieses OWON-Geräts entschieden, da diese zu einem sehr attraktiven Preis von weniger als 200 € angeboten wird.

Äußerlichkeiten

Das HDS1021M-N ist mit seinen Abmessungen von 18,5x12x4 cm etwas größer als ein gewöhnliches Multimeter. Das Gehäuse ist von einer orangefarbenen Schutzhülle aus Gummi umgeben, was sehr stabil anmutet. Die Stromversorgung erfolgt über einen eingebauten Li-Ionen-Akku, der für ca. 6 Betriebsstunden ausgelegt ist. Das 3,7" große Farbdisplay besitzt eine Auflösung von 640x480 Pixel, ist schön hell und hat einen vernünftigen Betrachtungswinkel. Unten auf der Front befinden sich die Steuertasten und ganz unten vier Multimeteranschlüsse. Die BNC-Buchse für das Oszilloskop findet sich auf der rechten Seite.
 
Der Oszilloskop-Bildschirm bietet viele Informationen.
 

Das HDS1021M-N besitzt außerdem einen Rechteck-Testausgang, eine RS232-Schnittstelle, eine USB-Buchse und einen USB-Host-Anschluss. Das Messgerät wird mit einer Tragetasche und einer Vielzahl von Zubehörteilen geliefert, zum Beispiel verschiedenen Anschlusskabeln, einem Netzteil, einem Tastkopf, Messkabeln für das Multimeter und sogar einem Adapter zur Messung von Kondensatoren.

Oszilloskop

Das Oszilloskop des HDS1021M-N weist eine Eingangsbandbreite von 20 MHz und eine maximale Abtastrate von 500 Msamples/s auf, was gut bis sehr gut für ein Gerät dieser Preisklasse ist. Es reagiert angenehm schnell auf die
Rechts und unterhalb des Oszillogramms
sind die Funktionsmenüs sichtbar.
Eingangssignale; die Autoset-Funktion arbeitet sehr effektiv. Ich habe fast immer innerhalb einiger Sekunden ein stabiles Bild auf dem Bildschirm erhalten.

Über ein Popup-Menü auf der Seite des Bildschirms stehen viele Einstellmöglichkeiten zur Verfügung. In diesem Punkt braucht sich dieses Gerät vor teureren „erwachsenen“ Oszilloskopen nicht verstecken: Alle Arten von Triggereinstellungen, verschiedene Messmöglichkeiten für das Messsignal, Messungen zwischen den Cursorlinien, sogar eine FFT-Option mit verschiedenen Messfenstern sind möglich.
 
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel