Rekordsolarflug: 13 Stunden am Freitag den 13.

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
Rekordsolarflug: 13 Stunden am Freitag den 13.
Rekordsolarflug: 13 Stunden am Freitag den 13.

Am Freitag den 13. Mai 2011 landete die „Solar Impulse“ nach fast genau 13 Stunden Flug in Brüssel – nahezu bei Dunkelheit. 13 Monate nach dem ersten Testflug gelang der Solar Impulse nun der erste längere Flug über internationale Grenzen. Gestartet war das Solarflugzeug um 8:40 Uhr vom Flugplatz Payerne in der Nähe des Lac de Neuchâtel in der Schweiz. Der Flug führte Richtung Nancy und Metz über Luxemburg zum Flughafen der belgischen Hauptstadt.

 

Die besondere Leistung dieses riesigen ultraleichten Elektroflugzeugs mit der enormen Spannweite fast 64 Metern ist, dass hierbei keine klimaschädliche Energie benötigt wurde, sondern dass rein auf Solarbetrieb gesetzt wurde. Die Solar Impulse ist ein einsitziges Solarflugzeug, das mit 12.000 Solarzellen und vier Elektromotoren bestückt ist und trotz seiner extremen Abmessungen mit ca. 1,6 t nicht mehr als ein Mittelklasse-Auto wiegt. Dank eingebauter Akkus kann nicht nur eine Abschattung durch Wolken überbrückt, sondern prinzipiell auch nachts geflogen werden, was schon letztes Jahr durch einen 24-h-Nonstop-Flug eindrucksvoll unter Beweis gestellt werden konnte. Die Spitzengeschwindigkeit des Rekordflugzeugs beträgt 70 km/h.

 

Der Flug verlief laut dem Piloten und CEO der Firma Solar Impulse André Borschberg sehr gut. Es musste bei der Landung lediglich darauf geachtet werden, dass der Abstand zu vorher landenden Verkehrsflugzeugen groß genug war, da die Solar Impulse nicht mit den typischen auf einem Verkehrsflughafen auftretenden Luftverwirbelungen konfrontiert werden sollte. Im nächsten Jahr soll dann sogar eine Weltumrundung in Angriff genommen werden.

 

Bild: Solarimpulse.tv

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel