Preiswertester Multicore-Mikrocontroller

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Preiswertester Multicore-Mikrocontroller
Preiswertester Multicore-Mikrocontroller

XMOS stellt mit dem xCORE XS1-L4-64 den aktuell wohl kostengünstigsten Multicore-Mikrocontroller vor. Mit seinen vier logischen 32-bit-Kernen ist er zum Preis gängiger Single-Core-Controller zu haben: Schon ab 100er-Stückzahlen kostet er nur 2,95 Dollar. Er ist damit eine Einstiegsplattform für Entwickler, die sich zum ersten Mal mit Multicore-Technologie beschäftigen wollen.

 

Der xCORE L4 bietet 400 MIPS an Rechenleistung. Entwickler können so mehr Features in Anwendungen mit hohen Stückzahlen einbauen, vor allen in solche, die Echtzeit-Determinismus benötigen. Der neue L4 ist der preisgünstigste Vertreter der xCORE-Familie, wobei alle mit einem Hardware-Response-Feature ausgestattet sind, welches sehr niedrige Latenzzeiten garantiert. Mit seiner 64-bit-DSP-Möglichkeiten ist er auch besonders für Signalverarbeitungsaufgaben geeignet.

 

Der XS1-L4-64 kommt im 48-poligen Gehäuse und ist pinkompatibel zu bestehenden 6-Core- und 8-Core-Bausteinen. Wie alle anderen Mitglieder der xCORE-Familie wird auch der L4 von der kostenlosen xTIMEcompose-Entwicklungs-Suite unterstützt, in der Compiler und Debugger sowie Timing-Analyse- und Instrumentierung enthalten sind. Des Weiteren bietet die unterstützende xSOFTip-Library einen großen Umfang an Soft-Peripherie und Rechenblöcke. Sie erlaubt die Ausstattung mit Schnittstellen wie High-Speed-USB, Ethernet, CAN und LIN rein durch Software. Muster sind aktuell verfügbar. Die Serienproduktion wird voraussichtlich in diesem Quartal starten.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel