NUC: Intels Next Unit of Computing

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
NUC: Intels Next Unit of Computing
NUC: Intels Next Unit of Computing

Ende November sollen sie erhältlich sein: Die neuen NUCs von Intel. Darunter versteht der CPU-Hersteller eine kleine Kiste mit einem Mainboard im Format 4 x 4", das außen nur 117 x 112 x 39 mm klein ist. Und doch versteckt sich darin ein kompletter PC - zumindest eine Barebone-Version davon. Dieser bietet mit einer modernen Intel-i3-CPU mit 2 x 1,8 GHz durchaus ordentlich Leistung (nicht mit einer Atom-CPU zu vergleichen) bei einem Stromverbrauch von typisch 20 W. Wer also einen besonders kleinen PC mit ordentlich Dampf z. B. für Steuer- und Messaufgaben sucht, der ist mit einem NUC sicherlich nicht schlecht bedient.

 

Für nicht ganz so preiswerte 300 € erhält man einen Winz-PC mit externem Netzteil, in dessen Gehäuse außer einem Board mit CPU nichts weiter steckt. Per mSATA-Anschluss muss man also selbst noch eine SSD nachrüsten, und über die beiden DDR3-SO-DIMM-Steckplätze kann man bis zu 16 GB RAM einbauen. Eine durchaus brauchbare integrierte HD4000-Grafik mit HDMI-Schnittstelle ist dabei. Das Modell DC3217BY hat sogar einen Thunderbolt-Anschluss. Das etwas preiswertere Modell DC3217IYE kann dafür mit zwei HDMI-Ports für zwei Bildschirme aufwarten.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel