Neue Firmware für BBC micro:bit jetzt mit J-Link-Interface

29. August 2016, 14:04 Uhr
Neue Firmware für BBC micro:bit jetzt mit J-Link-Interface
Neue Firmware für BBC micro:bit jetzt mit J-Link-Interface
Das kleine, aber leistungsfähige Board BBC micro:bit, das vor einigen Monaten in hunderttausender Stückzahlen an die zwölfjährigen Schüler in UK verschenkt wurde, ist jetzt auch für Leute erhältlich, die dafür bezahlen wollen, denn es wird von zunehmend mehr Firmen unterstützt. BBCs micro:bit wird mit Online-Tools ohne echte Debugging-Unterstützung programmiert, was die Entwicklung „richtiger“ Applikationen erschwert. Die neue Firmware adressiert dieses Problem, indem sie dieses Board wie andere Fabrikate auch zugänglich für professionelle Entwicklungs-Tools macht.

Die neue & kostenlose Firmware von Segger ersetzt das bisherige Programmier-Interface DAPLink von micro:bit durch einen J-Link-Port, wobei die Drag&Drop-Funktionen im mbed-Stil des alten Interface voll erhalten bleiben. Das Update mit der neuen Firmware behindert also keineswegs die Kompatibilität mit den existierenden Online-Tools.

Auch wenn DAPLink der Offline-Programmierung und dem Debugging nicht prinzipiell entgegensteht, ist der J-Link-Port nicht nur deutlich schneller, sondern bietet Features wie ultraschnelle Flash-Download- und Debugging-Geschwindigkeiten sowie den kostenlosen GDBServer als IDE für die Anwendungsentwicklung. J-Link wird von allen wichtigen IDEs unterstützt, was Schülern und Studenten eine viel größere Freiheit bei der Wahl der Entwicklungsumgebung erlaubt.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel