Nagetiere mit Ultraschall vertreiben

9. Januar 2018, 13:48 Uhr

Intermittierender Ultraschallgenerator

Der Ultraschallgenerator basiert auf einem ATtiny25-20. Um zu vermeiden, dass sich die Tiere an ihn gewöhnen, erzeugt er alle 10 s einen Burst von etwa 1 s. Da Menschen nicht hören können, ob die Schaltung aktiv ist, indiziert eine LED den Betrieb.
 
Rodents repeller
Mustelidae mögen keine 23 kHz.
Unhörbar für Menschen.

Der Mikrocontroller selbst ist nicht in der Lage, genug Strom für den direkten Anschluss eines Lautsprechers zu liefern. Daher wurde der MOSFET BS170 als Treiber für den Hochtöner MPT-001 von Monacor hinzugefügt. Nach Messungen im Elektor-Labor zeigt sich diese Maßnahme für diese Anwendung hervorragend geeignet.

Es wurde eine nur wenige Quadratzentimeter große Platine wurde für diese Marder-Scheuche entwickelt. Sie verwendet nur bedrahtete Bauteile, so dass selbst wenig erfahrene Elektroniker kaum eine Stunde brauchen, um sie zu bestücken.

Spezifikationen

  • Versorgung mit 9 bis 12 V Gleichspannung
  • 7 mA durchschnittliche Stromaufnahme
  • 80 mA Stromaufnahme während des Bursts
  • 2 mA Ruhestromverbrauch
  • Einstellbare Frequenz von 20 kHz bis 43 kHz
  • Intermittierendes Ultraschallsignal
 
Lesen Sie den ganzen Artikel in Elektor (kostenloser Download)!

Bild des Marders: Martens Foina / Bohuš Číčel. CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons.
 
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel