Littelfuse erweitert die TVS-Diodearray-Produktlinie um zwei neue Baureihen

16. September 2015, 00:00 Uhr
Littelfuse erweitert die TVS-Diodearray-Produktlinie um zwei neue Baureihen
Littelfuse erweitert die TVS-Diodearray-Produktlinie um zwei neue Baureihen

CHICAGO, 16. September 2015 - Littelfuse, Inc., der weltweite Marktführer im Bereich Stromkreisschutz, hat die beiden neuen SP4044- und SP4045-Baureihen an TVS-Diodenarrays (SPA® Diodes) auf den Markt gebracht, die dem Schutz von sensibler Elektronik vor schadhaften elektronischen Entladungen (ESD) und durch Blitzschlag verursachte Überladungen dienen. Die Dioden niedriger Kapazität besitzen eine zusätzliche Zenerdiode zum Schutz von empfindlichen I/O-Pins vor Überspannungen und ESDs. Diese robusten Dioden bieten ein maßstabsetzenden Überspannungsschutz-Kapazität-Verhältnis und absorbieren bis zu 24 A von durch Blitz erzeugten Überspannungen bei lediglich 1,5 pF pro I/O bis zur Erdung. Das hilft, minimale Signalverluste zu gewährleisten. Die Reihe kann obendrein mindestens ±30 kV ESD bewältigen, damit die Elektronikhersteller besseren Schutz und verlässlichere Produkte für Anwendungen anbieten können. Durch die geringe Ladekapazität sind die SP4044- und SP4045-Baureihen ideal für den Schutz von Hochgeschwindigkeits-Signal-Pins geeignet. Aufgrund des geraden Routings können diese Komponenten auf den Leitungen sitzen, die sie schützen, was wiederum die parasitären Kapazitäten und die Induktanz der Stichleitungen elminiert und eine höhere Signalintegät gewährleistet.

Zu den typischen Anwendungen für die SP4044- und SP4045-Baureihen der TVS-Diodenarrays gehört die Sicherung von HDBaseT, 2,5 und 5 Gigabit Ethernet, von 10/100/1000 Ethernet-Portalen sowie die sekundäre Sicherung von T1/E1, T3/E3 und der Leitungen für anspruchsvolle, audiovisuelle Geräte.

„Diese Schutzgeräte mit niedriger Kapazität und Klemmspannung werden das Leben der Designtechniker etwas erleichtern“, sagte Tim Micun, Product Manager für die TVS-Diodenarray-Baureihe (SPA® Dioden). „Indem das gerade Routing ermöglicht wird, eliminieren diese somit komplizierte Spurenkapazitätskalkulationen und Datenreflexionen und unterstützen eine hohe Signalintegrität bei superschnellen HDBaseT-, 2.5- und 5-Gigabit-Ethernet-Portalen.“

Die SP4044- und SP4045-Baureihen der TVS-Diodearrays bieten die folgenden wichtigen Vorteile:
• Der Bereich der höchsten Pulsleistung (500W bei der SP4044, 600W bei der SP4045) bietet eine viel besseren Schutz vor elektronischen Bedrohungen gemäß den behördlichen Normen.
• Die hohe Unanfälligkeit gegen elektrostatische Entladungen (ESD) und durch Blitz verursachte Überspannungen ermöglichen es den Herstellern, einen ESD-Schutz zu erzielen, der das höchste, in der IEC-Richtlinie angebenene Niveau übersteigt, und somit den Schutz gegen viele andere Bedrohungen, um die Verlässlichkeit der Produkte beim Einsatz zu gewährleisten.
• Die niedrige Kapazität (typischweise 1,5 pF) führt zum Erhalt der Signalintegrität und zur Reduktion von Datenverlusten in einem robusteren Gerät zum Schutz vor elektrischen Gefahren.
• Der sehr niedrige dynamische Widerstand (0,22 Ω bei der SP4044 und 0,3Ω bei der SP4045) verursacht niedrige Klemmspannungen und erlaubt es diesen Geräten, moderne/kleingeometrische Chipsätze besser vor branchendefinierten ESD-Transienten zu schützen.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel