Lithium-Akku mit 10.000 Ladezyklen

14. Oktober 2014, 19:24 Uhr
Lithium-Akku mit 10.000 Ladezyklen
Lithium-Akku mit 10.000 Ladezyklen

Schnellladefähige Lithium-Akkus gab es schon, zumindest als Prototyp. Auch Akkus mit einer Haltbarkeit von mehr als den üblichen 500 bis 1.000 Ladezyklen wurden schon gezüchtet. Forscher um Chen Xiaodong an der School of Materials Science and Engineering der NTU (Nanyang Technology University) in Singapur haben beide Fähigkeiten kombiniert, in dem ihnen die Entwicklung eines neuen Akkutyps gelang, der sich in nur zwei Minuten bis auf 70% seiner Kapazität laden lässt und der erstaunliche 10.000 Ladezyklen vertragen soll.

Dieser neue Akkutyp ist nicht nur aufgrund seiner Schnellladefähigkeit ideal für den Einsatz im Bereich Elektromobilität, denn die vielen möglichen Ladezyklen erlauben eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren. Hierdurch würde das Risiko des teuren Ausfalls des Akkus eines Elektroautos massiv reduziert, was die Hemmschwellen von Industrie und Kunden gleichermaßen abbaut.
Der neue Akkutyp hat keine Graphitelektrode mehr, sondern nutzt Titandioxid. Dieses Material ist preiswert, nicht gesundheitsschädlich und überall zu finden. Es wird sogar in Sonnencremes zur Blockade von UV-Strahlung genutzt. Während es hier in Form winziger Kügelchen eingesetzt wird, gelang den Forschern die Herstellung von kleinsten Nanoröhren, die eine wesentlich höhere Oberfläche bieten und daher hohe Ströme schadlos überstehen. Gleichzeitig ist das Material chemisch sehr stabil, was die Unempfindlichkeit und die hohen Ladezyklen erklärt. Die Technologie wurde bereits an einen Hersteller lizensiert und innerhalb von zwei Jahren soll mit ersten kommerziellen Produkten gerechnet werden.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel