LDO-Regler mit <200 mV bei 0,42 A

17. August 2017, 19:00 Uhr
CMOS-LDO-Regler der Serie TCR4DG. Bild: Toshiba.
CMOS-LDO-Regler der Serie TCR4DG. Bild: Toshiba.
Toshiba bringt mit der Serie TCR4DG neue SMD-LDO-Regler in CMOS-Technik heraus, die bei 0,42 A einen Spannungsabfall von typisch nur 193 mV bietet. Auch sonst kann das winzige Bauteil im WCSP4E-Gehäuse (0,645 x0,645 x 0,43 mm) überzeugen, denn es bietet geringes Rauschen, ist gegen Überstrom und Übertemperatur geschützt und begrenzt den Einschaltstromstoß. Darüber hinaus ist es mit vielen fein abgestuften Festspannungen erhältlich.
 
Technische Daten:
  • Spannungsabfall: 193 mV bei 3,3V und 420 mA
  • Rauschen: 38 μVrms bei 2,5 V und 10 mA; 10 Hz bis 100 kHz
  • Regelung: ±115 mV bei Sprung von 1 auf 420 mA (COUT =1 μF) 
  • Ripple Rejection: 70 dB bei 2,5 V- und 10 mA; f = 1 kHz )
  • Überstromschutz
  • Übertemperaturschutz
  • Einschaltstromstoß-Begrenzung
 
Die Regler sind in 30 fein abgestuften Ausgangsspannungen von 1,0 bis 4,5 V erhältlich. Weitere Informationen finden sich im Datenblatt (PDF).
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel