Kleine Netzteil-Module mit Weitbereichseingang

1. Januar 2018, 16:43 Uhr
Kleine Netzteil-Module mit 2 und 4 W. Bild: TDK.
Kleine Netzteil-Module mit 2 und 4 W. Bild: TDK.
TDK hat eine Serie von kleinen Netzteil-Modulen für Platinenmontage mit Weitbereichseingang im Kunststoffgehäuse nach UL 94V-0 auf den Markt gebracht. Der Eingangsspannungsbereich reicht von 90…305 V~ bei 47…440 Hz. Sie eignen sich also zum Betrieb an Netzen mit 115, 230 V und 277 V~.

Die Netzteil-Module erreichen eine Isolationsspannung von 3.000 VAC und sind für den Betrieb ohne Schutzerdung nach Schutzklasse II ausgelegt. Sie eignen sich daher prima für Geräte mit geringer Leistungsaufnahme von 2 oder 4 W oder für Hilfsspannungen mit äquivalenter Leistung. Die Module werden in zwei Varianten mit 2 oder 4 W angeboten und messen 28,5 x 25,8 x 17 mm (2 W) oder 37 x 27,5 x 17,5 mm (4 W). Die lieferbaren Ausgangsspannungen sind 3,3/5/8/9/12/14/15/24 V.
 

Die Reihe KAS2 liefert im Bereich von –40 bis +60 °C 2 W, während die 4-W-Serie KAS4 auf den Temperaturbereich von –40 bis 50 °C ohne zusätzliche Lüftung. Die Leistungsaufnahme liegt im Leerlauf bei 0,3 W und ist somit ErP-konform. Die Netzteile benötigen Zusatzbeschaltung. Alle Modelle entsprechen EN 55024 und EN 55032-B (der Störgrad B wird über einen kleinen Zusatzkondensator erreicht).
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel