Kauft Intel jetzt Broadcom?

13. März 2018, 10:48 Uhr
Gerüchten zufolge eruiert Intel im Bestreben, Weltmarktführer zu bleiben, insgeheim die Möglichkeit der Übernahme von Broadcom. Grund hierfür ist die angestrebte Übernahme von Qualcomm durch Broadcom. Falls diese spektakuläre Übernahme nämlich Realität werden sollte, würde Intel einem Konkurrenten ähnlicher Größe gegenüberstehen. Sollte die Übernahme jedoch fehlschlagen, könnte Intel versuchen Broadcom kaufen, um sich eine stärkere Position zu sichern.
 big fish eats little fish eats tiny fish

170 Milliarden $

Finanzanalysten sehen solch eine enorme Übernahme eher skeptisch. Das Angebot von Broadcom für Qualcomm in Höhe von 117 Milliarden $ ist bereits enorm, aber Intel müsste für Broadcom noch mehr berappen – die Schätzungen gehen in Richtung auf 170 Milliarden $!
Intel lehnt jeden Kommentar zu diesen Spekulationen ab und erklärt, dass es sich derzeit voll und ganz auf die Integration der beiden jüngsten Übernahmen von Altera und Mobileye konzentriert.

Trump ist involviert

Auch US-Präsident Donald Trump intervenierte in der Qualcomm-Übernahmeschlacht, da er der Meinung ist, dass dies eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstellen könnte. Er hat daher angeordnet, den Deal zu blockieren.
In der jüngsten Vergangenheit hat die Trump-Regierung auch die Übernahme von Lattice Semiconductor durch das chinesische Unternehmen Canyon Bridge und die Übernahme des LED-Spezialisten Cree durch Infineon aus Deutschland blockiert.

Barrikaden

Interessanterweise hat Cree gerade angekündigt, Infineon RF Power Business übernommen zu haben. Barrikaden wirken daher wohl nur einseitig.

Acme Corporation

Was passieren wird, wird die Zukunft zeigen. In der Zwischenzeit können wir diesem Kampf der Giganten mit großem Interesse folgen, da es die Welt noch einen weiteren Schritt näher an eine globale Acme Corporation bringen kann.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel