IsoVu: Isolierte Messungen via Glasfaser

23. August 2016, 16:49 Uhr
IsoVu: Isolierte Messungen via Glasfaser
IsoVu: Isolierte Messungen via Glasfaser
Das schon früher vorgestellte neue Messsystem IsoVu von Tektronix ist jetzt lieferbar. IsoVu ermöglicht genaue Messungen mit großer Bandbreite bei vollkommender galvanischer Isolation. Dabei ist dank großem Commem-Mode-Bereich die Überlagerung von ±50 VSS zulässig.

Die IsoVu-Plattform wandelt zunächst elektrische Signale in optische um, sodass das Messobjekt völlig vom angeschlossenen Oszilloskop isoliert ist. Das System enthält vier spezielle Laser sowie einen optischen Sensor plus ein anspruchsvolles Rückkoppelungs- und Regelsystem. Der Sensoreingang wird an den Messpunkt angeschlossen und ist völlig vom Empfänger isoliert, da nicht nur der Datentransport, sondern auch die Versorgung über Glasfasern stattfindet. Bezüglich der eingesetzten Techniken wurden zehn Patente beantragt.

Dank IsoVu können sogar kleine differentielle Signale ab 5 mV bei großen Common-Mode-Spannungen mit der hohen Bandbreite von DC bis 1 GHz potentialfrei gemessen werden. IsoVu ist das einzige isolierte Messsystem, bei dem der Common-Mode-Bereich mit höheren Frequenzen nicht abnimmt. Es gibt sechs verschiedene Versionen mit den Bandbreiten 200 MHz, 500 MHz und 1 GHz kombiniert mit einer Glasfaserlänge von 3 m oder 10 m. Die Preise beginnen bei 12.000 $.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel