IoT-ready: UMAL hält länger als normale Akkus

7. August 2016, 16:21 Uhr
IoT-ready: UMAL hält länger als normale Akkus
IoT-ready: UMAL hält länger als normale Akkus
Die vor allem für Spulen und keramische Filter bekannte Firma Murata hat einen neuen Energiespeicher namens UMAL entwickelt, der bessere Eigenschaften als gängige Akkus verspricht. Vor allem die kleinen Abmessungen und das Lade/Entladeverhalten machen UMAL laut Murata zur idealen Energiequelle für wartungsfreie Applikationen wie Funksensoren oder Wearables.

UMAL hat eine Nominalspannung von 2,3 V bei einer Kapazität von 12 mAh und einem Maximalstrom von 120 mA. UMAL verträgt fluktuierendes Laden und weist einen internen Widerstand von lediglich 200 mΩ. Der Betriebstemperaturbereich reicht von –20 °C bis +70 °C.

Dieser Akkutyp wird mit 2,7 V geladen, wobei auch eine Schnellladung möglich ist. Tatsächlich erlauben die hohen Spitzenströme sowohl beim Laden als auch beim Entladen den Verzicht auf eine parallele Pufferkapazität. Besonders erwähnenswert ist auch die Haltbarkeit: Selbst nach 5.000 Ladezyklen beträgt die Kapazität noch 90%. UMAL misst 2 x 14 x 21 mm.

Laut Hersteller ist UMAL chemisch stabil, sodass selbst bei Kurzschluss keine Brandgefahr oder Rauch zu befürchten ist.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel