IoT: Entwicklungsumgebung für Internet of Things

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
IoT: Entwicklungsumgebung für Internet of Things
IoT: Entwicklungsumgebung für Internet of Things

Die Firma Thingsquare stellt mit Thingsquare Code die nach eigener Aussage weltweit erste interaktive Entwicklungsumgebung für das IoT vor, mit dem Entwickler die Vernetzung von Produkten wie Lampen, Thermostaten und Apps für Smartphones erleichtern können. Das neue Tool kooperiert mit etlichen Chips des sich stark im Aufwind befindlichen IoT-Markts, wie sie kürzlich von Texas Instruments und STMicroelectronics vorgestellt wurden.
 
Die IDE ermöglicht Entwicklern von IoT-Technik die Programmierung der Funk-Chips mit einem Web-Browser, wodurch sich das Prototyping und die Validierung neuer Produkte vereinfacht. Dieser Zugang senkt zudem die Einstiegshürden in dieses neue Technik-Gebiet. Die IDE unterstützt zur Zeit schon etliche Mikrocontroller-Familien, darunter ARM Cortex-M3 und TI MSP430. Durch eine sichere Cloud-Verbindung können Geräte ohne Kabel und ohne die Installation von Compiler-Tool-Chains programmiert werden.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel