Holoflex – das erste holografische flexible Smartphone

11. Mai 2016, 13:12 Uhr
Holoflex – das erste holografische flexible Smartphone
Holoflex – das erste holografische flexible Smartphone
Wissenschaftler des Human Media Labs an der Queens University in Kingston (Kanada) haben ein holografisches flexibles Smartphone entwickelt. Das Holoflex zeigt gleichzeitig mehreren Zuschauern 3D-Bilder mit Bewegungsparallaxe und Stereoskopie, ohne das sie dafür den Kopf bewegen oder spezielle Brillen anziehen müssten.

Das Bild wird auf einem FOLED-Touchscreen (Flexible Organic Light Emitting Diode) mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixel dargestellt. Abbildungen werden in 12 Pixel breiten runden Blöcken wiedergegeben, die von einem bestimmten Standpunkt aus einen vollständigen Anblick eines 3D-Objekts gewähren. Diese Blöcke werden durch ein 3D-gedrucktes Mikrolinsen-Array mit mehr als 16.000 Fischaugenlinsen projiziert. Die endgültige Abbildung besitzt dann eine Auflösung 160x104 Pixel, die durch Drehung des Smartphones von allen Seiten betrachtet werden kann.

Das Smartphone ist mit einem Sensor für die Biegung des Displays ausgestattet, so dass Objekte über die Z-Achse verschoben werden können.

Mehr Info: www.hml.queensu.ca/blog/holoflex
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel