High-Speed-USB-Oszilloskop von Pico Technology

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
High-Speed-USB-Oszilloskop von Pico Technology
High-Speed-USB-Oszilloskop von Pico Technology

Anlässlich seines  20-jährigen Firmenjubiläums hat der britische Hersteller Pico Technology ein sehr schnelles Vier-Kanal-USB-Oszilloskop vorgestellt. Das neue PicoScope 6404 hat einen analogen Eingang mit einer Bandbreite von 500 MHz. Die Echtzeit-Abtastrate beträgt 5 GSample/Sekunde, so dass eine genaue Darstellung der Signale im gesamten Frequenzbereich bis 500 MHz gewährleistet ist. Das Oszilloskop verfügt über einen für USB-Scopes extrem großen Pufferspeicher von 1 Gigasample, so dass die Speicherung und Analyse komplexer Signale auch bei der höchsten Samplefrequenz über einen großen Bereich möglich ist. Darüber hinaus verfügt das Oszilloskop über einen integrierten Funktionsgenerator, einen Generator für anwenderdefinierte Wellenformen, eine Funktion für Maskengrenzprüfungen, eine umschaltbare Bandbreitenbegrenzung auf jedem Kanal sowie umschaltbare 1-Megaohm- und 50-Ohm-Eingänge. Die Standardfunktionen der PC-Oszilloskope von Pico wie die Spektralanalyse, erweiterte Triggerung und serielle Entschlüsselung sind selbstverständlich ebenfalls verfügbar.

 

Das Oszilloskop kann an einen beliebigen Windows XP-, Windows Vista- oder Windows 7-Computer oder Laptop mit USB 2.0-Schnittstelle angeschlossen werden. Wenn man es über eine eigene Anwendung steuern oder es als Digitalisiergerät nutzen möchte, kann man einfach das von Pico kostenlos bereitgestellte Software Development Kit (SDK) verwenden, das eine Reihe von Beispielcodes umfasst.

 

Das PicoScope 6404 ist ab sofort erhältlich. Der Listenpreis (netto) beträgt 4995 £. Für 5495 £ ist es im Paket mit vier 500-MHz-kompensierten x10-Tastköpfen erhältlich. Diese Preise umfassen eine 5-jährige Garantie auf Reparaturen und Ersatzteile.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel