Hausautomatisierung für Einsteiger

18. Dezember 2015, 12:38 Uhr
(Energy-Harvesting-)Schalter und Funksteckdose
(Energy-Harvesting-)Schalter und Funksteckdose
Auf der letzten IFA gab es ja nicht nur die neuesten Fernseher, Handys und Haushaltsgeräte der großen Hersteller zu sehen. In der „TecWatch“-Halle waren auch IoT/Automatisierungs-Innovationen ausgestellt, meist von kleineren Anbietern und Start-Ups. Unter anderem kam ich mit der französischen Firma NodOn in Kontakt, die ein System aus Funkmodulen entwickelt hat (und im Moment auf der Suche nach Vertriebspartnern in Deutschland ist). Ein paar Wochen später bekam ich Starter-Equipment zugeschickt, nämlich einen Funkschalter („Soft Remote“, ca. 40 Euro) und einen entsprechenden Empfänger in Form einer Funksteckdose („Smart Plug“, rund 45 Euro).

Nun kann man solche Kombis im Baumarkt weit günstiger erstehen. Vor allem der Funkschalter weist allerdings ein Design auf, dem man schon ansehen kann, dass hier Profis am Werk waren (Bild). Die grasgrüne Farbe gerade meines Exemplars ist sicherlich Geschmackssache, doch es sind noch einige andere Farben erhältlich. Der Funkschalter, der vier Tasten aufweist, ist mit weichem Kunststoff gekapselt und damit sehr gut gegen Schmutz und Spritzwasser geschützt, die Verarbeitung ist wertig. Auch der Empfänger machte einen ordentlichen Eindruck, lediglich die transparente Plastikabdeckung der Anzeige-LED schien beim ersten In-die-Hand-nehmen etwas locker zu sein.
weiter >> 1/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel