Geschluckte Pille kann drahtlos gesteuert werden

27. Dezember 2018, 13:27 Uhr
MIT-Forscher haben einen einnehmbaren Sensor entwickelt, der einige Wochen im Magen verbleiben und drahtlos mit einem externen Gerät kommunizieren kann. Quelle: MIT
MIT-Forscher haben einen einnehmbaren Sensor entwickelt, der einige Wochen im Magen verbleiben und drahtlos mit einem externen Gerät kommunizieren kann. Quelle: MIT
Seit mehr als 100 Jahren werden Medikamenten in Tabletten- oder Kapselform nahezu gleich verabreicht. Das könnte sich bald ändern, denn Forscher des MIT, von Draper, Brigham und Women's Hospitals haben eine neuartige 3D-gedruckte Tablettenkapsel entwickelt, die über Bluetooth gesteuert werden kann. Die Kapsel ist so konzipiert, dass sie von einem Patienten eingenommen wird und dann Informationen an die Außenwelt senden und von ihr empfangen kann. Sie kann auch angewiesen werden, Medikamente als Reaktion auf Symptome über einen längeren Zeitraum schrittweise freizusetzen.
Forscher haben diese intelligente Pille an Schweinen getestet. Über Bluetooth übermittelte die kleine Y-förmige Kapsel die Kerntemperatur des Schweins, dann wurde die Kapsel angewiesen, zeitgesteuert Medikamenten abzugeben.

Die Forscher haben zwei Anwendungsszenarien entwickelt. In einem Fall könnte die Körpertemperatur einer Person für mehrere Wochen überwacht werden, um nach Anzeichen von Hypothermie (Unterkühlung) oder Hyperthermie (zu hohe Körpertemperatur) zu suchen. Entdeckt die Pille eine solche „Fehlfunktion“, könnte sie ein Medikament freisetzen, um frühzeitig einzugreifen. In einem anderen Szenario könnte es zur Temperaturüberwachung bei Patienten mit einem hohen Infektionsrisiko wie HIV oder Malaria eingesetzt werden.

Die Bluetooth-Kapsel hat eine begrenzte Signalstärke (etwa einen halben Meter), um unerwünschte Verbindungen zu verhindern und die Privatsphäre der Daten zu schützen. Um eine so komplexe Pille herzustellen, haben die Forscher die Kapseln im 3D-Druck erstellt. Verschiedene Teile der Kapsel wurden mit starren und flexiblen Polymeren geschichtet, damit die Kapsel resistent(er) gegen die saure Umgebung im Magen ist.

Die Forscher wollen ihre Forschung fortsetzen, indem sie eine breitere Palette von Sensorsystemen entwickeln, die mehr als nur die Körpertemperatur messen.

Es scheint, dass eine solche Technologie vielleicht gar nicht mehr Science Fiction ist, sondern realistischer, als wir glauben!
 
Quelle: MIT News
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel