Gehäuseverschraubungen für THR- und SMD-Kontaktträger

16. November 2015, 00:00 Uhr
Gehäuseverschraubungen für THR- und SMD-Kontaktträger
Gehäuseverschraubungen für THR- und SMD-Kontaktträger

Phoenix Contact erweitert sein Programm der Gehäuseverschraubungen für zweiteilige Gerätesteckverbinder um Ausführungen zur Hinterwandmontage.

Kosteneffizient, schnell und sicher: Mit dem neuen Gehäuseverschraubungssystem für zweiteilige M8- und M12-Steckverbinder verbinden Sie den Komfort automatischer Lötprozesse mit der Sicherheit definierter Geräteanschlüsse. Die Gehäuseverschraubungen erlauben die Mischbestückung der Leiterplatte mit THR-, wellenlötfähigen sowie SMD-Kontaktträgern. Die Hinterwandmontage stellt dabei eine definierte Positionierung der Leiterplatte zum Gerätegehäuse sicher. Höchste Flexibilität bieten die M12-Ausführungen: Hier können Sie zwischen Standardschraubverriegelung und besonders komfortabler Schnellverriegelung SPEEDCON wählen. Für M8-Kontaktträger stehen Gehäuseverschraubungen mit Standardverriegelung zur Verfügung.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel