Frindo - die Roboter-Plattform für RPi/Arduino

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Frindo - die Roboter-Plattform für RPi/Arduino
Frindo - die Roboter-Plattform für RPi/Arduino
Die Firma RobotBits liefert jetzt ihre Roboter-Plattform Frindo aus. Man kann sie zusammen mit Arduino und Raspberry Pi (und zukünftig auch BeagleBone) verwenden. Frindo wurde speziell für Unterricht und Lehre als preiswerte und robuste Lernplattform konzipiert.
 
Die Roboter-Mechanik besteht aus vorgebohrten Acryl-Scheiben mit 160 mm Durchmesser. Der Antrieb erfolgt mit Hilfe von zwei Pololu-Mikromotoren. Montagematerial, Räder und die Schwenk- und Neigemechanik werden mitgeliefert. Robotbits hat ein RobotShield entwickelt, das zwei bidirektionale Motortreiber enthält, die einen Spitzenstrom von 2 A und einen Dauerstrom von 1,1 A liefern können. Es sind einige dreipolige Stecker für den Anschluss handelsüblicher Servos und Interfaces für serielle Kommunikation, SPI und I²C vorhanden. Auch an einen Reset-Taster und eine Übertemperatursicherung wurde gedacht.
Da es sich um eine Open-Source-Plattform handelt, stehen alle mechanischen Zeichnungen, Schaltbilder, Tutorials zusammen mit Sketches und einem „Avoider“-Beispiel in Python für RPi auf der Frindo-Webseite zur freien Verfügung.
 
Das Basic-Kit enthält zwei Räder, eine Halterung für sechs AA-Batterien, zwei Motoren und zwei vorgebohrte Chassis-Platten aus Acryl sowie alle notwendigen Schrauben und Kabel. Ein Controller-Board und Sensor-Bundles sind als Upgrade erhältlich.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel