Flexibles Power-Line-Communication-(PLC-)Modem vereinfacht die intelligente Energienutzung

4. Juni 2018, 16:03 Uhr
Bild: MC1423, Microchip
Bild: MC1423, Microchip
Microchip kündigt ein flexibles PLC-Modem an, das mehrere Standard- und proprietäre Protokolle unterstützt, die weltweit in der Smart-Grid-Infrastruktur zum Einsatz kommen. Mit dem PL360B können Hersteller auf die Anforderungen der Versorgungsunternehmen reagieren, um die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit intelligenter Zähler (Smart Meter) zu verbessern und verschiedene Märkte, Vorgaben seitens der Endkunden und Betriebsanforderungen zu erfüllen. Der Einzelbaustein lässt sich einfach mittels Firmware anpassen, was die Entwicklungskosten verringert und die Markteinführung beschleunigt.
 
Der PL360B unterstützt PLC-Protokolle im Frequenzband bis 500 kHz, z.B. ITU G.9903 (G3-PLC) und ITU G.9904 (PRIME), sowie CENELEC-, FCC- und ARIB-konforme Anwendungen. Er ist der neueste Baustein in Microchips Angebot branchenführender Smart-Energy-Produkte. Das PL360B-Modem wird mit Referenzdesigns ausgeliefert, um eine PLC-Schnittstelle für jede Endanwendung bereitzustellen, die eine Anbindung erfordert – einschließlich Smart Meter, Beleuchtung, Haus-/Gebäudeautomation und Fernsteuerung.
 
Ein wesentlicher Vorteil des PL360B ist sein stromsparender Betrieb, der im Vergleich zu früheren Generation bis zu 25% geringer ist. Hinzu kommt ein Klasse-D-Verstärker, der die Übertragungseffizienz des Modems weiter optimiert.
 
Das Evaluierungskit ATPL360 enthält zwei Evaluierungsboards, um eine Punkt-zu-Punkt-Kommunikation zu ermöglichen. Das Kit enthält PC-Tools zur Evaluierung der Leistungsfähigkeit des PL360B, einen PHY-Tester für Punkt-zu-Punkt-Tests, einen PLC Sniffer zur Erfassung des PLC-Datenverkehrs in einem vorhandenen Netzwerk und einen PLC-Manager zur Verwaltung des entstehenden Netzwerks.
 
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel