Elektronisches Blasinstrument im Selbstbau

17. Mai 2016, 16:51 Uhr
Elektronisches Blasinstrument im Selbstbau
Elektronisches Blasinstrument im Selbstbau
Beim diese Woche vorgestellten Projekt handelt es sich um ein eher seltenes Thema: Es geht um den Bau eines elektronischen Blasinstruments. Da es auf einem PIC32 basiert, kann man damit durch Blasen wie bei einer Flöte ein MIDI-Instrument steuern. In diesem Fall kann man es sogar ohne zu blasen spielen. Auch die Bedienung ist hier einfach, da es keine physikalischen Notwendigkeiten für Tasten (bzw. Löcher) an bestimmten Stellen gibt.

Im Moment ist dieses REMI (Rudimentary Electronic Musical Instrument) genannte Stück Elektronik weniger ein komplettes Instrument als ein MIDI-Controller, doch der Ausbau mit einem kompletten integrierten Synthesizer ist schon geplant. Es gibt sogar schon einen PWM-gesteuerten Filter und Verstärker samt Audio-Ausgang, was die Sache zu einem einkanaligen Instrument macht. Das Projekt dreht sich um den Einsatz eines Luftdruck-Sensors nebst Touch-Bedienung und einen 32-bit-Mikrocontroller.

PS: Auch wenn bislang nur ein Prototyp existiert, hat REMI nichts mit Rémi, der berühmten Buchfigur ohne Familie von Hector Malot aus dem Jahre 1878 zu tun.

Noch viel mehr findet sich auf Elektor-Labs >>
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel